Top-Trio gefordert

Nach drei Runden in der neuen Sky Alps Hockey League sind noch drei Teams ungeschlagen. Am Mittwoch bekommen es die Rittner Buam, HDD SIJ Acroni Jesenice und der HC Pustertal mit weiteren Bewährungsproben zu tun.

Cortina absolvierte bereits drei Spiele in der noch jungen Saison der Sky Alps Hockey League, zwei daon konnten sie gewinnen. Die einzige Niederlage mussten die Italiener gegen Tabellenführer und Topfavorit Jesenice hinnehmen. Für die FBI VEU Feldkirch ist es das dritte Spiel der Saison und auch die Vorarlberger hatten einen vielversprechenden Start. Nach einem Sieg im Eröffnungsspiel gegen die Sterzing Broncos, musste man sich dem HC Pustertal nur hauchdünn geschlagen geben. Mit einem Sieg könnte Feldkirch in der Tabelle Cortina überholen, für die Italiäner geht es in erster Linie darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Feldkirch bestreitet dann am Mittwoch das zweite Spiel innerhalb von 24 Stunden und fordert den EC Bregenzerwald.

Weiterhin ohne Erfolg ist Asiago Hockey. Im dritten Spiel gegen EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel soll es aber klappen. Die "Adler" konnten ihr erstes Spiel noch gewinnen, in den folgenden Spielen klappte es mit dem Toreschießen weiter gut, aber zu nachlässig agierte man in der Defensive, um weitere Punkte zu sichern.

Die Rittner Buam sind mit drei Siegen perfekt unterwegs. Der EC-KAC konnte vergangenes Wochenende den ersten Erfolg gegen Zell am See feiern, nun wollen sie dem Favoriten aus Ritten ein Bein stellen. Einer ihrer größten Konkurrenten ist HDD SIJ Acroni Jeseneci, das in der vierten Runde gegen HC Neumarkt Riwega spielt. Jesenice ist zurzeit der Tabellenführer und erzielte die meisten Tore. Neumarkt konnte in drei Spielen bisher einen Erfolg verbuchen.

Für die Red Bull Hockey Juniors startete die Saison eine Woche später. Beim ersten Spiel wartete gleich ein knallharter Brocken, sie mussten gegen Jesenice ran und hielten das Spiel bis zum Schluss spannend. Gegen WSV Sterzing wollen die Mozartstädter die ersten Punkte in dieser Saison erobern. Auch die Broncos warten weiterhin auf ihren ersten Erfolg in der neuen Liga.

Dem HC Pustertal Wölfen gelang ein perfekter Start in die neue Saison. Neun Punkte nach drei Spielen stehen bereits auf dem Konto. Aber auch ihr Gegner, die EK Zeller Eisbären verbuchten einen guten Start – und landeten zwei Siege in den ersten beiden Spielen. Der HC Gherdeina konnte bisher einen Erfolg in drei Spielen verbuchen. Ihr Gegner, der EHC Alge Elastic Lustenau, konnte die letzten beiden Begegnungen für sich entscheiden, nachdem sie das Eröffnungsspiel verloren.