Raffl vergibt im Penaltyschießen

Die Philadelphia Flyers verlieren ein Testspiel gegen Washington nach Penaltyschießen mit 3:4. Michael Raffl vergibt seinen Versuch im Shootout.

Die Philadelphia Flyers müssen sich in der Preseason der National Hockey League den Washington Capitals mit 3:4 nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Michael Raffl feiert sein Debüt im Trikot der Flyers und bekommt 19:12 Minuten Eiszeit, gibt drei Schüsse ab und bringt zwei Hits an. Außerdem darf der Villacher im Shootout als zweiter Schütze ran, scheitert aber mit seinem Versuch.

Zur selben Zeit gewinnt eine zweite Mannschaft der Flyers gegen die Toronto Maple Leafs mit 3:2, ebenfalls nach Penaltyschießen.