Philadelphia gibt zwei Stars ab

Philadelphia, der Klub von Andreas Nödl, nimmt große Umstrukturierungen im Kader vor. Die Flyers traden Kapitän Mike Richards und "Allstar" Jeff Carter, um Platz für einen Torhüter zu machen.

Die Philadelphia Flyers nehmen in ihrem Kader für die nächste Saison der National Hockey League gravierende Veränderungen vor.

Kapitän Michael Richards (23 Tore und 43 Assists im Vorjahr) verlässt den Klub von Andreas Nödl in Richtung Los Angeles Kings, für ihn kommen Wayne Simmonds und Brayden Schenn.

Allstar Jeff Carter (36 Tore, 30 Assists) wird für Jakub Voracek und den Nummer-8-Pick im diesjährigen Draft nach Columbus getradet. Dies musste General Manager Paul Holmgren unternehmen, um im "Salary Cap" Platz für eine Neuerwerbung zu schaffen.

Vor wenigen Wochen erhielten die Flyers von den Phoenix Coyotes die Rechte an Torhüter Ilya Bryzgalov. Der 31-jährige Russe, nicht gerade billig, soll die neue Nummer eins in Philadelphia werden und einen Neunjahres-Vertrag über 51 Millionen Dollar erhalten.

Gegenüber der "Associated Press" behauptet Flyers-Grüner Ed Snider: "Ich denke, wir sind durch diese Moves eindeutig stärker geworden." Das eindeutige Ziel: der Stanley Cup.