Flyers und Islanders verlieren

Die Philadelphia Flyers (mit Andreas Nödl) unterliegen den Pittsburgh Penguins 1:2 nach Penaltyschießen, die New York Islanders (mit Michael Grabner) verlieren gegen Atlanta mit 1:2.

Die Philadelphia Flyers von Andreas Nödl unterliegen im Spitzenspiel gegen die Pittsburgh Penguins mit 1:2 im Penaltyschießen.

Mike Richards (16.) bringt die Flyers in Führung, Tyler Kennedy (22./PP) gelingt der Ausgleich. Den entscheidenden Penalty verwandelt Chris Kunitz, nachdem Richards scheitert.

Philadelphia kann seine Spitzenposition in der Eastern Conference aber auf zwei Punkte ausbauen.

Auch für die New York Islanders setzt es eine Niederlage: Das Team von Michael Grabner (fünf Torschüsse) verliert daheim gegen die Atlanta Thrashers mit 1:2.

Damit verschwinden die theoretischen Playoff-Chancen der New York, der Rückstand bei noch sieben Spielen beträgt elf Punkte.