KAC testet gegen Top-Klubs

Der EC-KAC testet im Sommer gegen Top-Klubs aus der russichen KHL und Deutschen Eishockey-Liga. Unter anderem spielen die "Rotjacken" gegen Zagreb, Augsburg und Straubing.

Der EC-KAC bereitet sich auf die kommende Saison unter anderem mit Testspielen gegen DEL- und KHL-Klubs vor.

Der österreichische Rekordmeister startet die intensive Vorbereitung am 15. August mit dem "Gäubodenvolksfestcup" in Straubing, bei dem neben dem Gastgeber auch Augsburg und Zagreb am Start sind.

Nach einem Trainingscamp in Tschechien folgt am 27. August gegen Zagreb der erste Auftritt vor heimischem Publikum, vier Tage darauf sind die Starbulls Rosenheim in Klagenfurt zu Gast.

Fehervar AV19 bringt eine wichtige Personalie unter Dach und Fach. Die Ungarn verlängern den auslaufenden Vertrag mit Andrew Sarauer um zwei Jahre bis 2016. Der 29-jährige kanadische Center war vergangene Saison Topscorer der "Teufel" und verbuchte in 58 Einsätzen 22 Tore und 30 Assists.

"Wir sind sehr froh, dass wir uns auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit einigen konnten. Es ist nicht undenkbar, dass Sarauer sogar über diese zwei Jahre hinaus hier bleiben wird", meint Fehervars Manager Gabor Ocskay.

In der Erste Bank Eishockey Liga ist es üblich, Verträge mit Legionären meist nur über eine Saison abzuschließen. Bei Verpflichtungen von Trainern ist dies meist auch der Fall, was Tom Pokel aber sauer aufstößt.

Der Meistermacher des HC Bozen verlangt vom Verein nun eine Bindung für die kommenden drei Jahre, ansonsten ist er zu keiner Verlängerung bereit. "Vielleicht werden wir uns einig, wenn wir ihm einen Vertrag mit der Option auf Verlängerung anbieten", sagt Vorstand Dieter Knoll.