Zu Beginn wartet Turnierfavorit Russland

Am Sonntag wurde das European Youth Olympic Festival in Vorarlberg und Liechtenstein feierlich eröffnet. Die österreichischen Eishockey-Talente starten am Dienstag im Aktivpark Montafon in ihr Turnier gegen Topfavorit Russland.

Selbstvertrauen und gemeinsame Spielpraxis sammelte das österreichische Zukunft-Talente-Team der Jahrgänge 1998 und 1999 mit einem 8:2-Testspielsieg am vergangenen Freitag gegen die U20-Mannschaft des HC TWK Innsbruck. Besondere Eindrücke, die man sein Leben lang nicht vergessen wird, kamen bei der Eröffnungsfeier des European Youth Olympic Festivals in Schruns-Tschagguns am Sonntagabend noch hinzu.

Nach den ersten Trainingseinheiten im Aktivpark Montafon wird es für die österreichischen Junioren am Dienstag richtig ernst, wenn die Mannschaft von Head Coach Roger Bader gegen Topfavorit Russland in das Turnier einsteigt.

"Die Eröffnungsfeier haben die Spieler und Betreuer richtig genossen. So etwas bekommt man nicht alle Tage zu sehen", freut sich Bader für seine Schützlinge, die gemeinsam mit den anderen heimischen Teilnehmern einmarschiert waren. "Bisher hatten wir im Montafon gute Trainingsbedingungen. Am Montag werden wir uns auch das Spiel zwischen Russland und Finnland ansehen, damit wir herausfinden können, wie wir diese beiden Gegner am besten ärgern können."

Am Sonntag musste das Trainerteam aufgrund einer Verletzung einen Spieler austauschen. Stürmer Fabio Artner verletzte sich im Testspiel gegen Innsbruck und wird für das Turnier durch David König ersetzt.

20. – 24.01.2015: Vorbereitung auf das European Youth Olympic Festival
Ort: Telfs und Innsbruck
23.01.2015, 19:00 Uhr: HC TWK Innsbruck U20 – Österreich 2:8 (0:3,1:3,1:2)

25. – 30.01.2015: European Youth Olympic Festival
Ort: Vorarlberg und Liechtenstein
Gruppe A: Tschechische Republik, Schweiz, Slowakei
Gruppe B: Österreich, Russland, Finnland
26.01.2015, 15:00 Uhr: Tschechische Republik – Schweiz
26.01.2015, 18:30 Uhr: Russland – Finnland
27.01.2015, 15:00 Uhr: Schweiz – Slowakei
27.01.2015, 18:30 Uhr: Österreich – Russland
28.01.2015, 15:00 Uhr: Slowakei – Tschechische Republik
28.01.2015, 18:30 Uhr: Finnland – Österreich
29.01.2015, 15:00 Uhr: Spiel um Platz fünf
29.01.2015, 18:30 Uhr: Spiel um Platz drei
30.01.2015, 15:00 Uhr: Finale