Shutout gegen Bayern

Mit einem Shutout starteten die österreichischen Burschen in den "Kufstein Cup 2010". Das Nationalteam für die Youth Olympic Games bezwang mit einer dominanten Vorstellung eine Auswahlmannschaft aus dem benachbarten Bayern mit 4:0.

Mit einem perfekten Spiel hat die österreichische Nationalmannschaft des Jahrgangs 1996 den diesjährigen "Kufstein Cup" eröffnet. Von den Assistenz-Trainern Wolfgang Hagen und Harald Pschernig wurden die 14-Jährigen in den Trainingseinheiten dieser Woche sehr gut auf dieses Turnier vorbereitet.

Bereits im ersten Drittel machten die Österreicher alles klar und führten mit 3:0. Im zweiten Abschnitt legte die YOG-Mannschaft noch einen Treffer nach, was auch schon den Endstand bedeuten sollte. Die Tore für den Gastgeber erzielten Dominic Zwerger (zwei Treffer/SC Rheintal), Maximilian Egger (EC VSV) und Lukas Vendis (EAC Junior Capitals).

"Die Bayern haben sehr körperbetont gespielt, wir haben aber mit der richtigen Disziplin auf diese Spielweise geantwortet", war YOG-Referent Wolfgang Ebner mit der Vorstellung und der taktischen Einstellung des zukünftigen Olympia-Team sehr zufrieden. Besonders hervorzuheben ist auch das Shutout von Torhüter Thomas Stroj (EC VSV), der sich mit guten Paraden für weitere Aufgaben empfohlen hat.

Zum besten Spieler des Abends wurde Doppel-Torschütze Zwerger gewählt, der im dritten Drittel nach einem bösen Check nicht mehr weiterspielen konnte. Ebner gab aber Entwarnung: "Er hat keine Verletzung erlitten und wird das Turnier zu Ende spielen können." Nach diesem Auftaktsieg geht es für die heimischen Jugendlichen noch gegen eine Auswahl aus Baden-Württemberg und eine aus Südtirol.

Kufstein Cup (12. bis 14. November)

12.11.2010, 16:30 Uhr: Österreich - Bayern 4:0 (3:0,1:0,0:0)
13.11.2010, 15 Uhr: Österreich - Baden-Württemberg
14.11.2010, 8:30 Uhr: Österreich - Südtirol