Ein Tor hat gefehlt

Die österreichischen U18-Juniorinnen verpassten im letzten Spiel der IIHF U18 Weltmeisterschaft Division I Gruppe B in Polen den Aufstieg. Österreich unterlag Norwegen denkbar knapp mit 1:2 und holte damit die Silbermedaille.

IIHF U18 Weltmeisterschaft
Kader Österreich

In den ersten vier Spielen der IIHF U18 Weltmeisterschaft Division I Gruppe B in Katowice gelangen der österreichischen U18-Nationalmannschaft ebenso viele Siege. Im abschließenden Gruppenspiel am Mittwoch genügte ein Punkt, um den Aufstieg in die zweite Leistungsklasse zu schaffen. Dies gelang knapp nicht, nachdem Norwegen mit 2:1 die Oberhand behielt und dadurch den Österreicherinnen noch den ersten Platz wegschnappte.

Dabei schienen die ÖEHV-Juniorinnen auf einem guten Weg, bekamen sie im Laufe des WM-Turniers lediglich ein Gegentor. Auch gegen die Norwegerinnen hatten die Österreicherinnen in den ersten zehn Minuten zwei Powerplay-Möglichkeiten, die ungenutzt blieben. Aber auch Norwegen hatte Chancen und vergab sogleich einen Penalty in der 13. Minute.

Es war ein Spiel auf des Messers Schneide, das erste Tor konnte schon die Entscheidung bringen. Dieses gelang kurz nach Beginn des zweiten Drittels den Norwegerinnen. Silje Gundersen stellte auf 1:0 und erhöhte im letzten Abschnitt dann auch noch auf 2:0 (41.). Die Österreicherinnen steckten diese Rückschläge aber weg und sorgten für eine spannende Schlussphase.

Lena Dauböck steuerte zehn Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer bei und traf somit auch im fünften WM-Spiel in Folge. Trotz zweier Überzahlsituationen und des Herausnehmens von Torhüterin Selma Luggin 90 Sekunden vor Spielende konnte der zum Aufstieg benötigte Ausgleich nicht mehr erzielt werden. Damit beendete Österreich diese U18-Weltmeisterschaft punktgleich mit Norwegen auf dem zweiten Rang.

2020 IIHF Damen U18 Weltmeisterschaft Division IB

2. - 8. Jänner 2020
Spielort
Katowice/Polen

Teilnehmer
Österreich, Norwegen, Großbritannien, Polen, China, Südkorea

Spielplan
02.01.2020, 13:00 Uhr: China - Großbritannien 3:2 n.V. (0:1,0:1,2:0)
02.01.2020, 16:30 Uhr: Südkorea - Österreich 0:4 (0:1,0:2,0:1)
Tore: Artner (15.), Hengelmüller (22.), Dauböck (34.), Linzbichler (59./EN)
Strafminuten: 2 bzw. 4
02.01.2020, 20:00 Uhr: Polen - Norwegen 0:1 (0:0,0:1,0:0)

03.01.2020, 13:00 Uhr: Großbritannien - Südkorea 1:0 (0:0,0:0,1:0)
03.01.2020, 16:30 Uhr: Norwegen - China 1:2 n.V. (1:1,0:0,0:0)
03.01.2020, 20:00 Uhr: Österreich - Polen 2:1 n.V. (0:1,0:0,1:0)
Tore: Schröfl (59.), Dauböck (63.) bzw. Schramm (5./PP)
Strafminuten: 8 bzw. 4

05.01.2020, 13:00 Uhr: Österreich - China 4:0 (4:0,0:0,0:0)
Tore: Dauböck (3.), Ropatsch (11./PP), Artner (12.), Hofbauer (16.)
Strafminuten: 4 bzw. 10
05.01.2020, 16:30 Uhr: Norwegen - Großbritannien 7:1 (3:1,2:0,2:0)
05.01.2020, 20:00 Uhr: Südkorea - Polen 2:1 (1:1,1:0,0:0)

07.01.2020, 13:00 Uhr: Norwegen - Südkorea 2:3 n.V. (0:1,1:1,1:0)
07.01.2020, 16:30 Uhr: Großbritannien - Österreich 0:3 (0:1,0:0,0:2)
Tore: Dauböck (6.), Mörtl (58./PP), Hofbauer (59.)
Strafminuten: 8 bzw. 0
07.01.2020, 20:00 Uhr: Polen - China 1:3 (0:1,0:1,1:1)

08.01.2020, 13:00 Uhr: Österreich - Norwegen 1:2 (0:0,0:1,1:1)
Tore: Dauböck (50.) bzw. Gundersen (24., 47.)
Strafminuten: 2 bzw. 12
08.01.2020, 16:30 Uhr: China - Südkorea
08.01.2020, 20:00 Uhr: Großbritannien - Polen

Rang
1
2
3
4
5
6

Team
Norwegen
Österreich
China
Südkorea
Großbritannien
Polen

W
3
3
1
1
1
0

OTW
0
1
2
1
0
0

OTL
2
0
0
0
1
1

L
0
1
1
2
2
3

PTS
11
11
7
5
4
1

Tore
13:7
14:3
8:8
5:8
4:13
3:8

Modus
Es spielt jedes Nationalteam gegen jedes. Der Gruppensieger steigt in die IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A für 2021 auf. Der Letztplatzierte dieser Gruppe steigt in die Division II Gruppe A ab.

Mehr Informationen unter...