Text: LAOLA1.at, Foto: Philippe Bachellier

U20 weiter sieglos

ÖEHV-Auswahl wartet bei IIHF U20 WM Div. IA noch auf den ersten Punktgewinn.

Die österreichische U20-Nationalmannschaft wartet bei der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division I Gruppe A weiter auf den ersten Punktgewinn. Das Team von Head Coach Alexander Mellitzer unterlag Lettland im dritten WM-Spiel mit 1:5.

Nach den Niederlagen in den ersten beiden Spielen der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division I Gruppe A stand im dritten WM-Spiel die Partie gegen Turnierfavorit Lettland an. Im Spiel gegen die Balten, die letztes Jahr noch in der Top-Division der U20 gespielt haben, wurde den Österreichern vor allem die hohe Anzahl der Strafen zum Verhängnis, vier der fünf Gegentreffer bekam man in Unterzahl. Lettland übernimmt mit diesem Sieg die aktuelle Tabellenführung dieser Titelkämpfe, punktgleich mit den Teams aus Kasachstan und Deutschland.

In den ersten beiden Dritteln entwickelte sich eine Partie, in der Österreich gut mithalten konnte und es auf beiden Seiten zu Torchancen kam.  In der zehnten Spielminute nutzten die Letten jedoch zwei Powerplays für einen Doppelschlag und zogen innerhalb einer Minute mit 2:0 davon. Im Schlussdrittel übernahm Lettland die Oberhand, dominierte das Spiel und erhöhte die Führung innerhalb von vier Minuten auf 5:0, wobei wieder zwei Treffer im Powerplay erzielt wurden. Nico Feldner konnte kurz vor Schluss noch auf 1:5 verkürzen.   

Copyright: Philippe Bachellier

Copyright: Philippe Bachellier

Am Donnerstag hat Österreich spielfrei, bevor es in den abschließenden Turnierspielen um den Klassenerhalt geht. Am Freitag (15.12. / 19:00 Uhr) wartet Kasachstan, das bisher alle seine Spiele bei diesen Titelkämpfen gewinnen konnte. Am Samstag (16.12. / 16:00 Uhr) kommt es im Abschlussspiel gegen Ungarn womöglich zum direkten Duell um den Klassenerhalt.  

„Unser Forecheck hat heute schon besser funktioniert als in den letzten Spielen, unser Unterzahlspiel werden wir noch adaptieren müssen, das hatte in den Vorbereitungsspielen gut funktioniert. Wir haben am Donnerstag spielfrei und werden die Partie analysieren und unser Team am Abend in einem Meeting auf die nächsten Spiele einstellen. Unser Ziel, den Klassenerhalt, haben wir nicht aus den Augen verloren, noch ist der möglich“, resümiert Head Coach Alexander Mellitzer.

 

 

10.-18.12.2016: IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A 
Ort: Courchevel & Meribel/Frankreich Teilnehmer: Österreich, Lettland, Deutschland, Frankreich, Kasachstan, Ungarn 

10.12.2017, 18:00 Uhr: Österreich - Frankreich 1:6 (0:2, 1:1, 0:3)
Tore: Rossi (22.) bzw. Sarlin (3./PP), Boudon (20./PP, 47.), Olive (38.), Sarlieve-Fonfraid (44.), Bougro (54.)
Strafminuten: 24 bzw. 8


12.12.2017, 19:00 Uhr: Deutschland - Österreich 4:1 (1:1, 2:0, 1:0)
Tore: Busch (16.), Walther (29.), Huss (30./PP), Eder (52.) bzw. Baumgartner (16.)
Strafminuten: 12 bzw. 6


13.12.2017, 19:00 Uhr: Lettland - Österreich 5:1 (2:0, 0:0, 3:1)
Tore: Gegeris (10./PP), Smirnovs (10./PP), Blugers 48./PP), Karkls (50./PP), Krastenbergs (52.) bzw. Feldner (58.) 
Strafminuten: 8 bzw. 24

15.12.2017, 19:00 Uhr: Kasachstan - Österreich (kostenpflichtiger Livestream)
16.12.2017, 16:00 Uhr: Österreich - Ungarn (kostenpflichtiger Livestream)