Deutschland im Viertelfinale

Gastgeber Deutschland löst nach unglaublichem Krimi gegen Lettland das letzte Viertelfinalticket bei der IIHF Weltmeisterschaft.

Deutschland steht bei der IIHF Weltmeisterschaft im Viertelfinale! Im direkten Duell um das letzte Ticket in der Runde der letzten Acht setzt sich die DEB-Auswahl gegen Lettland in einem unglaublichen Krimi mit 4:3 nach Penaltychießen durch und trifft nun auf Titelverteidiger Kanada, das im letzten Gruppenspiel Finnland mit 5:2 besiegt.

Deutschland führt vor eigenem Publikum in Köln durch einen Doppelschlag von Wolf (32./PP) und Seidenberg (32.) 2:0, die Letten drehen die Partie jedoch durch Skvorcovs (39.), Sprukts (49.) und Dzerins (57./PP). Schütz (60./PP) rettet die Gastgeber in die Verlängerung, die torlos bleibt. Im Shootout verwertet Tiffels den entscheidenden Penalty.

Die USA haben sich mit einem 5:3-Erfolg im direkten Duell mit Russland den Sieg in der Gruppe A gesichert. Lee (53./PP) und Nelson (60./EN) schießen die US-Boys in der Schlussphase zum Sieg. Hayes (21./PP, 38.) und Larkin (33.) beziehungsweise Gusew (13., 37./PP) und Below (28.) haben zuvor die Tore zum zwischenzeitlichen 3:3 erzielt.

In der Gruppe B gewinnt die Schweiz im Duell um den zweiten Platz gegen Tschechien mit 3:1.

Weißrussland feiert zum Abschluss in Paris einen 4:3-Erfolg gegen Norwegen. Beide Teams treten die Heimreise an und verpassen das Viertelfinale. Auswirkungen hat die Partie auch für Österreich, da nun fix ist, dass Dänemark nach der Weltmeisterschaft die Nummer 14 der Welt sein wird und 2018 bei der Heim-WM gemeinsam mit dem ÖEHV-Team in einer Gruppe spielt.

In Köln besiegt Schweden im letzten Gruppenspiel die Slowakei mit 4:2.

Viertelfinale der IIHF Weltmeisterschaft
18.05.2017, Köln 
16:15 Uhr: USA - Finnland
20:15 Uhr: Kanada - Deutschland
18.05.2017, Paris
16:15 Uhr: Russland - Tschechien
20:15 Uhr: Schweiz - Schweden