Wichtiger Sieg im Aufstiegskampf

Der Kurs in Richtung Aufstieg in die IIHF Top Division stimmt bei der österreichischen Nationalmannschaft. Im dritten Spiel der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A besiegten die Österreicher Italien verdient mit 4:2 und sind weiter ungeschlagen.

Es war ein richtungsweisendes Spiel am Dienstagnachmittag in der Arena Spodek von Katowice/Polen. In der dritten Begegnung der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A traf die österreichische Nationalmannschaft auf Italien und feierte am Ende einen verdienten 4:2-Erfolg.

In einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Österreicher mit Fortdauer der Partie das Kommando. Andreas Kristler erzielte mit einem abgefälschten Schuss die Führung im ersten Drittel. In einem Gestocher erhöhte Kristler dann auf 2:0, ehe Konstantin Komarek in Überzahl kurz vor der zweiten Pause für ein komfortables 3:0 sorgte.

Als Stefan Bacher von der blauen Linie mit seinem ersten Treffer für die Nationalmannschaft das 4:0 beisteuerte, schien der Sieg bereits in trockenen Tüchern. "Wir können sehr stolz auf unsere Leistung sein. Wir haben sehr gut gespielt, gekämpft und endlich auch Tore geschossen", freute sich Doppeltorschütze Kristler.

In den letzten sechs Minuten holte Italien aber noch zwei Treffer auf und machte es noch einmal spannend. Es blieb danach aber beim 4:2 für Österreich, das damit vor dem Abendspiel die Tabellenführung übernahm. "Das war sicher unser bestes Spiel bei dieser Weltmeisterschaft. Es ist aber auch unser Ziel, von Spiel zu Spiel besser zu werden", meinte Teamchef Daniel Ratushny. "Gegen Polen wird es wieder sehr intensiv werden. Sie spielen vor eigenem Publikum, das wird etwas Besonderes."

Dieser wichtige Erfolg hatte aber auch seine negative Seite: Nikolas Petrik musste nach einem geblockten Schuss in das Krankenhaus von Katowice zur näheren Untersuchung. Am Mittwoch gehen diese Titelkämpfe in die vierte Runde: Auf Österreich wartet Gastgeber Polen, der bisher noch nicht punkten konnte (Spielbeginn 20:00 Uhr).

22. - 29.04.2016: IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Katowice-Spodek/Polen
Gegner: Slowenien, Polen, Japan, Italien, Südkorea

<< Die Spiele der österreichischen Nationalmannschaft LIVE auf ORF Sport+ >>

23.04.2016, 20:00 Uhr: Südkorea – Österreich 2:3 n.P. (1:0,1:0,0:2)
Tore: Swift (17.), K. Kim (36.) bzw. Schlacher (45./PP2), M. Geier (57.), Komarek (Penalty)
Strafminuten: 10 bzw. 2

24.04.2016, 20:00 Uhr: Österreich – Japan 3:1 (1:1,0:0,2:0)
Tore: N. Petrik (3.), Lebler (44.), Herburger (51.) bzw. Takahashi (18./PP)
Strafminuten: 6 bzw. 2

26.04.2016, 16:30 Uhr: Österreich – Italien 4:2 (1:0,2:0,1:2)
Tore: Kristler (13., 31.), Komarek (40./PP), Bacher (47.) bzw. Egger (54./PP), Helfer (58.)
Strafminuten: 10 bzw. 6

27.04.2016, 20:00 Uhr: Polen - Österreich
29.04.2016, 16:30 Uhr: Österreich - Slowenien