Finnland ringt Weißrussland nieder

Finnland müht sich bei der IIHF Weltmeisterschaft in Prag gegen Weißrussland zu einem harterkämpften 3:2-Erfolg nach Penaltyschießen.

Im zweiten Nachmittagsspiel bei der IIHF Weltmeisterschaft in Tschechien bezwingt Finnland das Team aus Weißrussland mit 3:2 (0:0,0:0,2:2,0:0,1:0) im Penaltyschießen.

Kovyrshin bringt die Weißrussen in Front. Donskoi (52./PP) und Hartikainen (53.) können aber innerhalb von 54 Sekunden die Partie drehen. 31 Sekunden vor Schluss gelingt Kaluzhny (60.) das erlösende 2:2. Im Shootout erzielt erneut Donskoi den entscheidenden Penalty.

Trotz der Niederlage bleiben die Weißrussen im Rennen ums Viertelfinale.