Top-Rookie kommt zur Weltmeisterschaft

Nach dem Play-off-Aus der Colorado Avalanche nominiert Kanada den Top-Rookie Nathan MacKinnon für die am 9. Mai beginnende IIHF Weltmeisterschaft.

Kanadas Kader für die am 9. Mai beginnende IIHF Weltmeisterschaft in Weißrussland ist um einen Topspieler reicher.

Nach dem Play-off-Aus der Colorado Avalanche, wird Top-Rookie Nathan MacKinnon nachnominiert.

Der erst 18-jährige Stürmer verbuchte in dieser Saison in 89 Spielen 73 Scorerpunkte und gilt als heißester Anwärter auf die "Calder Trophy" für den besten Rookie. Weiters stoßen auch die beiden Teamkollegen von Michael Raffl bei den Philadelphia Flyers Brayden Schenn und Matt Read zu den "Ahornblättern".