Russland im Viertelfinale

Russland fixiert am Sonntagabend mit einem 3:1-Sieg gegen die Slowakei den Einzug in das Viertelfinale der IIHF Weltmeisterschaft.

Russland besiegt Slowakei in Gruppe H mit 3:1 (0:0,2:1,1:0) und steht im Viertelfinale der IIHF Weltmeisterschaft.

Der Titelverteidiger geht im Mitteldrittel durch Alexander Radulov (26./PP) und Ilya Kovalchuk (32.) mit 2:0 in Führung. Branko Radivojevic besorgt in Unterzahl (40.) den Anschlusstreffer, mehr geht bei den Slowaken aber nicht. Denis Denisov (45.) sorgt im Schlussabschnitt für die Entscheidung.

Russland ist damit nicht mehr von den ersten vier Plätzen zu verdrängen, die Slowakei muss hingegen um den Viertelfinaleinzug bangen.

Die Schweiz bleibt weiter ungeschlagen. Die Eidgenossen besiegen Norwegen in Stockholm mit 3:1 (2:0,1:0,0:1).

Simon Moser (7.) sorgt für die frühe Führung. Roman Josi (16./SH) erhöht noch im ersten Drittel. Im Mitteldrittel baut Patrick von Gunten (40./PP) die Führung weiter aus. Ole-Kristian Tollefsen (45./PP) betreibt im Schlussabschnitt Ergebniskosmetik.

Die Schweiz übernimmt damit die Tabellenführung von Kanada. Norwegen kämpft am Dienstag im direkten Duell mit Tschechien um das Viertelfinale.