Zurück auf der Siegerstraße

In Spiel zwei der diesjährigen IIHF Weltmeisterschaft Division IA zeigten die Österreicherinnen eine starke Reaktion auf die Auftaktnierderlage gegen Norwegen und fertigten Kasachstan mit 6:2 ab.

Dabei begann das Spiel gegen den Weltranglistensiebten und A-Gruppen-Absteiger alles andere wie nach Wunsch: nach 36 Sekunden die erste Strafe gegen Österreich, 62 Sekunden später das 1:0 für Kasachstan mit einem abgefälschten Schuss.

Doch das rot-weiß-rote Team ließ sich nicht beirren und hielt dagegen. Und während der Gegner nur auf zwei Linien plus Torfrau vertraute, spielte Teamchef Christian Yngve mit vier Sturmreihen.

In der vierten Minute dann der Ausgleich, eine 5:3-Überzahlsituation bedeutete die erstmalige Führung für Österreich (13. Spielminute). Das zweite Drittel ging ebenfalls mit 2:1 an das Team Austria und im dritten Drittel waren die Kasachinnen dann stehend k.o.

Altmann & Co. feuerten insgesamt 18 Mal auf das gegnerische Tor und erzielten zwei weitere Treffer. Für die gute Mannschaftsleistung spricht, dass sich insgesamt zehn Österreicherinnen in die Punkteliste eintragen konnten.

"Wir haben eine sehr gute Reaktion auf das gestrige Spiel gezeigt und wir konnten vor allem mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen",
freute sich Schweiz-Legionärin Eva Schwärzler nach dem Spiel.

Auch Head Coach Yngve war erleichtert: "Wir haben heute 60 Minuten gut dagegen gehalten. Es war vor allem in den ersten vierzig Minuten ein Spiel auf Augenhöhe, wo wir aber unseren Game Plan nie verlassen haben. Und mich freut ganz besonders, dass heute insgesamt zehn Spielerinnen gepunktet haben, das spricht für die Ausgeglichenheit im Kader."

Nach fünf absolvierten WM-Spielen ist Österreich bis zum Ende des Abendspiels (Japan - Lettland) punktegleich mit Tabellenführer Japan an vierter Stelle. Am Dienstag ist ein Ruhetag angesagt, ehe es am Mittwoch gegen Japan weitergeht. Und gegen die Japanerinnen brennt Österreich am Mittwoch nach den beiden klaren Niederlagen in der Vorbereitung in Steindorf auf eine Revanche.

Kasachstan - Österreich 2:6 (1:2,1:2,0:2)
Tore für Österreich: Weber (4.), Wittisch (13./PP2), Altmann (34., 55.), Meixner (40.), Schwärzler (48.)

Spielplan, Liveticker und Statistik siehe http://www.iihf.com/channels1112/ww-ia/statistics.html

Kader für die WM Division I in Ventspils/Lettland
Tor
Nina Geyer, Theresa Hornich, Paula Camilla Marchhart
Verteidigung
Sharon Hausberger, Katharina Hybler, Martina Kness, Anna Maria Schneider, Eva Maria Verworner, Charlotte Wittich
Angriff
Denise Altmann, Sonja Ban, Marlene Brunner, Tamara Grascher, Victoria Hummel, Esther Kantor, Alessandra Lopez, Anna Meixner, Eva Schwärzler, Nadine Ullrich, Monika Vlcek, Sophia Volgger, Janine Weber
Team Staff
Martin Kogler - General Manager
Elfriede Verworner - Team Leader
Christian Yngve - Head Coach
Markus Lackner - Ass. Coach
Marcel Sakac - Tormanntrainer
Jenny Oberkofler - Masseurin
Konrad Amann - Physiotherapeut
Gerhard Oberhuber - Zeugwart
Andrea Keplinger - Psychologin