Tschechien bezwingt Lettland

Tschechien zwingt bei der IIHF Weltmeisterschaft Lettland mit 3:1 in die Knie. Finnland fertigt Frankreich mit 7:1 ab. Für die Nordeuropäer ist es der vierte Sieg im vierten Spiel.

Im Kampf um den Viertelfinaleinzug bei der IIHF Weltmeisterschaft in Helsinki und Stockholm bejubelt Tschechien einen wichtigen 3:1-(0:0,1:1,2:0)-Sieg gegen Lettland.

Nach torlosem ersten Drittel sorgt Armands Berzins (24.) für die überraschende Führung der Balten. Doch Milan Michalek gleicht fünf Minuten später aus.

Im Schlussabschnitt besiegeln Petr Nedved (51.) und Tomas Plekanec (54.) den tschechischen Erfolg. Damit liegt man auf Platz drei, Lettland auf dem vierten und letzten Aufstiegsplatz der Achtergruppe S.

Finnland fährt im vierten Spiel bei der Heim-WM einen ungefährdeten 7:1-(1:0,4:0,2:1)-Kantersieg über Frankreich ein.

Überragender Angreifer ist Mikko Koivu: Der 29-Jährige verbucht ein Tor und drei Assists. Jussi Jokinen trifft doppelt, auch Jarkko Immonen, Janne Niskala, Niko Kapanen und Juuso Hietanen sind erfolgreich. Das Ehrentor der Franzosen erzielt Anthony Guttig.

Finnland übernimmt mit diesem Erfolg die Tabellenspitze der Gruppe H.