Chance auf den Aufstieg weiter intakt

Das österreichische U18-Nationalteam der Damen gewann bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I in Norwegen das nervenaufreibende Spiel gegen Japan im Penaltyschießen.

Die österreichische U18-Nationalmannschaft der Damen hält sich bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I in Tromsö/Norwegen die Chance auf den Aufstieg in die Elite am Leben.

Im vierten WM-Spiel gelang den Österreicherinnen ein hart umkämpfter 2:1-(0:1,0:0,1:0)-Sieg nach Penaltyschießen über Japan. Zur Matchwinnerin der ÖEHV-Auswahl avancierte Torhüterin Paula Marchhart, die 42 Torschüsse und alle drei Penaltys der Japanerin abwehren konnte.

Bereits in der 3. Spielminute gerieten die Österreicherinnen in Rückstand, in Minute 43 schaffte Sophia Volgger den Ausgleich. Die restliche Spielzeit und die Overtime verlief ohne weitere Treffer.

Im entscheidenden Shootout verwertete Victoria Hummel als einzige ihren Versuch und verhalf Österreich zum Extrapunkt.

"Wir haben heute sehr geduldig auf unsere Chance gewartet und sind am Ende für unsere Geduld belohnt worden," so das Resümee von Head Coach Christian Yngve nach dem Spiel.