Norwegen kämpft Schweden nieder

Norwegen sorgt bei der IIHF Weltmeisterschaft mit dem 5:4 nach Penaltyschießen gegen Schweden für eine Sensation. Finnland und Tschechien gewinnen ihre Auftaktspiele.

Österreichs Gruppengegner Norwegen gelingt zum Auftakt der Weltmeisterschaft eine Sensation gegen Schweden.

Der Underdog setzt sich mit 5:4 nach Penaltyschießen durch. Per-Age Skroder behält die Nerven und sorgt so für die Entscheidung.

Mit diesem unerwarteten Punktegewinn sorgt Norwegen, das drei Powerplay-Tore erzielen kann, jetzt schon für Spannung in der Gruppe C.

In der Gruppe D feiert Finnland einen ungefährteten 5:1-Erfolg gegen Dänemark.

Im zweiten Spiel werden die Tschechen ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnen gegen Lettland nach einem harten Kampf mit 4:2.