IIHF diskutiert über WM-Modus

Beim IIHF-Kongress in Slowenien wird über einen neuen WM-Modus ab 2012 diskutiert. Zwei Achter-Gruppen könnten den Zuschlag erhalten.

In dieser Woche findet in Portoroz/Slowenien der Kongress des Eishockey-Weltverbandes IIHF statt. Dabei soll über einen neuen Modus für Weltmeisterschaften diskutiert werden. Die ungeliebte Zwischenrunde soll wegfallen, aus den vier Vierer-Gruppen in der Vorrunde sollen zwei Achter-Gruppen werden. Die jeweils Gruppenletzten müssten absteigen. 2011 in der Slowakei wird noch nach dem alten System gespielt, 2012 könnte der neue Modus in Schweden und Finnland erstmals eingesetzt werden.