Valeri Karpov verstorben

Valeri Karpov, russischer Eishockey-Weltmeister von 1993, ist am Freitag im Alter von 43 Jahren verstorben. Seit Juli lag er im Koma.

Valeri Karpov ist am Freitag im Alter von 43 Jahren verstorben.

Der russische Weltmeister von 1993 lag nach einer Auseinandersetzung im vergangenen Juli im Koma. Karpov wurde dabei vor seinem Haus in Tscheljabinsk von einer Flasche am Kopf getroffen.

Der rechte Flügel spielte von 1994 bis 1997 drei Jahre lang in der National Hockey League für die Anaheim Ducks. Zu den weiteren Vereinen seiner Laufbahn zählten Traktor Tscheljabinsk, ZSKA Moskau, Metallurg Magnitogorsk, Lada Togliatti und Dynamo Moskau.