Schwere Erkrankung bei Hohenberger

Herbert Hohenberger, Mitglied des Jahrhundertteams des Österreichischen Eishockeyverbandes und Präsident des Kärntner Eishockeyverbandes, ist an Krebs erkrankt.

Herbert Hohenberger muss sein Amt als Trainer des deutschen Oberligisten Herner EV kurz vor Meisterschaftsbeginn wieder zurücklegen.

Beim 49-jährigen Villacher, VSV- und ÖEHV-Legende, ist Prostatakrebs in einem frühen Stadium diagnostiziert worden. "Aktuell geht es mir sehr gut, ich habe keine Beschwerden. Medizinisch bin ich in guten Händen, es gibt in Herne eine führende Spezialklinik, die sehr anerkannt ist. Von daher bin ich zuversichtlich, dass ich den Kampf gegen den Krebs erfolgreich bestehen werde, und bedanke mich noch einmal ausdrücklich für den großen Zuspruch", sagt Hohenberger in der "Kleinen Zeitung".

Als Verteidiger spielte Hohenberger 158-mal für Österreich, darunter bei zwei Olympischen Spielen und neun A-Weltmeisterschaften, und wurde auch ins Jahrhundertteam des ÖEHV gewählt. Er holte fünf Meistertitel mit dem EC VSV und war als Trainer bisher unter anderem bei den Graz99ers und den Zeller Eisbären aktiv.