"Trainer ist der wichtigste Faktor"

Diese Woche trafen sich unter der Moderation von Sportdirektor Alpo Suhonen die Trainer der österreichischen Nationalmannschaften sowie Trainer österreichischer Vereine zur vierten "Coaches Clinic" in Salzburg. Diskutiert wurde über die jüngsten

In der zweiten internationalen Spielpause Anfang November waren fünf österreichische Auswahlmannschaften im Einsatz, drei Turniere wurden dabei auf österreichischem Boden gespielt. Unter der Leitung von Sportdirektor Alpo Suhonen trafen am Dienstag und Mittwoch die österreichischen Nationalteamtrainer und Trainer österreichischer Vereine bei der "Coaches Clinic" in Salzburg zusammen.

"Mit Beginn der aktuellen Saison haben wir noch einen Schritt in Richtung Forcierung österreichischer Trainer gemacht. Bis auf Roger Bader bei der U20 kommen in allen Nachwuchsnationalteams nur österreichische Trainer zum Zug", meinte Sportdirektor Suhonen. "Der Trainer ist der wichtigste Faktor am Weg zum Erfolg. Der Trainer leitet und entwickelt die Spieler."

Am ersten Tag standen die österreichischen Nachwuchsmannschaften im Mittelpunkt. Bader (U20), Dieter Werfring (U18) und Andreas Brucker (U16) sprachen über ihre Erfahrungen bei den letzten Länderspieleinsätzen Anfang November. In gut zwei Wochen geht es für besagte Trainer im nächsten IIHF Break (15. bis 21. Dezember) bereits weiter, auf die U20-Nationalmannschaft wartet in Italien bereits die IIHF Weltmeisterschaft Division IA.

Tag zwei stand im Zeichen des A-Nationalteams, für das Head Coach Daniel Ratushny einen Bericht über seine Strategie und seine Zielsetzungen an die Zuhörer richtete, sowie von zwei Ausbildungsvorträgen von Gastredner Hannu Nykvist (Leiter der Tormannausbildung beim finnischen Verband) und Entwicklungsleiter Bader (Off-Ice-Training während der Saison), der bereits fünf Stationen (Wien, Klagenfurt, Dornbirn, Innsbruck, St. Pölten) in seinem Mentoring-Programm mit den österreichischen Klubs der Erste Bank Eishockey Liga absolviert hat.

Den letzten Punkt auf der Tagesordnung übernahm Joel Hansson, zuständig für Hockey Operations der Erste Bank Young Stars League und Erste Bank Juniors League, mit einem Bericht über die Entwicklung der heimischen Schiedsrichter in den laufenden Nachwuchsmeisterschaften.

Sportdirektor Suhonen schloss mit den Worten: "Wir haben eine Vision für die österreichische Zukunft: Eishockey in Österreich bietet Kindern und jungen Menschen ganzjährlich geführten und organisierten Sport und beste professionelle Sportunterhaltung mit internationalem Erfolg. Eishockey leistet einen großen Beitrag für unsere Gesellschaft. Wir möchten dies noch weiter vorantreiben."