Helden am 12. Tag des Sports

Zum 12. Mal veranstaltete das Sportministerium am Heldenplatz in Wien den Tag des Sports. Autogramme, Torschüsse, Fotowand und eine lebensgroße Statue waren die Attraktionen der Eishockey-Pagode.

Der 12. Tag des Sports "Next Generation" am 22. September zog trotz des unbeständigen Wetters wieder Besuchermassen auf den Heldenplatz in Wien.

In Zusammenarbeit zwischen dem Österreichischen Eishockeyverband und der Erste Bank Eishockey Liga war der schnellste Mannschaftssport der Welt sehr gut vertreten. Eine Autogrammstunde mit Philipp Pinter ("Die Fans erleben uns nur sehr selten so hautnah wie bei Autogrammstunden. Da kann man für die großartige Unterstützung während der gesamten Saison etwas zurückgeben. Daher machen wir das immer wieder sehr gerne.") und Zdenek Blatny von den UPC Vienna Capitals war für die Fans ebenso ein Anziehungspunkt wie die Torschusswand, die Fotowand und das Informationsmaterial für Kinder und Jugendliche, die mit Eishockey beginnen wollen.

Am Vormittag hatten die Silbermedaillengewinnerinnen der 1. Youth Olympic Winter Games ihren großen Auftritt. Sieben Mädchen nahmen stellvertretend für die gesamte Mannschaft eine Ehrung des Sportministeriums entgegen.

Seit Samstag ist die neueste Ausgabe des Powerplay-Magazins auf dem Markt, beim Tag des Sports wurde bereits mit dem Verkauf begonnen. Im Rahmen der Unterschriftenaktion für eine tägliche Turnstunde an Kindergärten und Schulen wurden wieder zahlreiche Befürworter gefunden.

Weitere Informationen unter www.tagdessports.at oder www.facebook.com/TagdesSportsNG.