Spieler des Tages: Matthias Hagen

Weltmeisterschaftsfeeling im finnischen Trainingszentrum in Vierumäki: Neben dem sportlichen Programm am Eis wird auch rund um die Eishallen einiges geboten.

Diesmal waren Spieler des aktuellen Weltmeisters zu Gast. "Das Highlight war sicher, dass Mikael Granlund gekommen ist und sich nach uns erkundigte", so Matthias Hagen, der einer der wenigen war, der die Möglichkeit hatte, mit dem 19-jährigen finnischen Superstar einige Worte zu wechseln: "Er hat gesagt, dass, wenn wir hart an uns weiterarbeiten, auch gut werden können!"

Das Zimmer teilt sich Matthias mit einem Schweizer, dass passt natürlich für den Vorarlberger perfekt, da sie auch zugleich in einer Linie im Team "Red" spielen.

"Wir sprechen viel über Eishockey und haben aber auch sehr viel Spaß. Mit der Helligkeit haben wir keine Probleme, wir haben das Fenster mit der Decke zugeklebt", so der Youngster.

Von den vielen Möglichkeiten, die es hier gibt, ist Matthias ebenfalls begeistert: "Ein perfektes Trainingszentrum, eine super Unterkunft mit super Essen, zwei Eishallen und einen Fußballplatz oder Halle - hier kann man an sich arbeiten. Die Skills die wir On- & Off-Ice trainieren sind sehr gut, am besten gefällt mir das Stickhandling."

Auf die Frage wie Matthias Helsinki gefallen hat, antwortet er: "Eine super und historische Stadt mit schönen Gebäuden. Der Hafen mit den großen Fähren war ziemlich beeindruckend, aber auch der Vergnügungspark hat mir mit der Achterbahn gut gefallen."