Eishockey in Zeltweg lebt

Die Eishockeyzukunft im Traditionsstandort Zeltweg ist gesichert. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde der neue Eishockeyverein samt neuem Logo offiziell vorgestellt: Der EISHOCKEYVEREIN ZELTWEG 2010.

Mit dieser Neugründung und der damit verbundenen Fortführung der langjährigen Eishockeytradition können vor allem die zahlreichen Nachwuchsspieler aufatmen. Denn nun ist sicher, dass die Jugendlichen und Kinder weiter ihrem Sport nachgehen können. Die Nachwuchsarbeit war auch ein Hauptgrund, warum es zur Gründung des „Eishockeyverein Zeltweg 2010“ gekommen ist. Zeltweg war stets für seine gute Nachwuchsarbeit bekannt und hat eine große Zahl von hervorragenden Spielern herausgebracht. Daran will man nun anknüpfen. Neben der Nachwuchsabteilung wird es auch eine Kampfmannschaft geben, die in der steirischen Eliteliga antreten wird. Neues Erscheinungsbild Um sich vom Vorgängerverein auch optisch zu unterscheiden, wurde ein neues Vereinslogo kreiert und die Vereinsfarben geändert. Ab sofort trägt man im Eishockey in Zeltweg „rot-schwarz“. Offener Verein Der Eishockeyverein Zeltweg 2010 wird als offener Verein geführt, als dessen neuer Obmann Rudolf Steiner fungieren wird. Neben Steiner gibt es noch zwei weitere Obmänner im Amt: Mary Goja und Walter Taferner. Ulrike Reiter übernimmt den Posten als Kassier, ihre Stellvertreterin heißt Sabine Blattl. Neuer Schriftführer wird Armin Eder und der neue sportliche Leiter ist der ehemalige Spitzengoalie Robert Slavik, der seine langjährige Erfahrung in den neuen Verein einbringen will. Außerdem gibt es neben dem Vorstand mit Mag. Christian Popatnig und Mag. Hermann Jakitsch auch zwei Rechnungsprüfer die die finanziellen Angelegenheiten kontrollieren werden. Mehr Transparenz Um künftig eine ähnliche Misere wie unlängst erlebt zu vermeiden, hat man sich im neuen Verein als eine der obersten Prämissen mehr Transparenz vorgenommen. „Die Transparenz und die Information sowohl nach innen als auch nach außen ist uns ein besonderes Anliegen“, heißt es im bei der Pressekonferenz präsentierten offiziellen Leitbild.

 

 

 

 

 

Benefizspiel gegen EC KAC

Erster Höhepunkt des neuen Vereines wird ein Charity-Spiel gegen die Klagenfurter Rotjacken am 6. August in der Eishalle in Zeltweg sein. Eine Legendenauswahl aus Zeltweg trifft dabei auf das aktuelle EBEL-Team des Rekordmeisters aus Klagenfurt. Der Reinerlös wird ausschließlich dem Zeltweger Nachwuchs zu Gute kommen. Apropos Zeltweger Nachwuchs: Mit Manuel und Stefan Geier (Bild oben) werden auf Seiten der Kärntner zwei Cracks aufs Eis laufen, die in der Aichfeldhalle in Zeltweg das Eishockeyhandwerk gelernt haben und groß geworden sind.   Benefizspiel Legendenteam Zeltweg – EC KAC 06.08.2010 19:00 Uhr Eishalle Zeltweg