Bader bleibt Teamchef

Am Rande der IIHF Weltmeisterschaft in Deutschland wurde der Vertrag von Roger Bader als Teamchef der österreichischen Nationalmannschaft verlängert. Zudem wird der Schweizer die Abteilung Sport im ÖEHV leiten.

Seit November des vergangenen Jahres ist Roger Bader Teamchef der österreichischen Nationalmannschaft und führte Österreich vor drei Wochen bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A erstmals seit 2015 wieder zurück in die Top Division.

Diese Leistung – von insgesamt 15 Länderspielen gewannen die Österreicher unter Bader elf Partien – und seine bisherige Arbeit als U20-Trainer, Entwicklungsleiter und Ausbildungschef des Österreichischen Eishockeyverbandes sorgten für die Vertragsverlängerung mit dem Schweizer.

Am Rande der IIHF Weltmeisterschaft in Deutschland führten ÖEHV-Präsident Mag. Gernot Mittendorfer und Bader zahlreiche Gespräche, in denen die Formalitäten geklärt wurden. Der 52-Jährige erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag mit Option auf Verlängerung.

Roger Bader und Präsident Mag. Gernot Mittendorfer freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Roger Bader und Präsident Mag. Gernot Mittendorfer freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Bader wird weiter als Teamchef der A-Nationalmannschaft tätig sein und zudem als Direktor aller Nationalmannschaften die Leitung in der Abteilung Sport in der ÖEHV Geschäftsstelle in Wien übernehmen.

"Ich freue mich, dass wir die nächsten Jahre gemeinsam weiterarbeiten werden. Ich erwarte mir, dass wir den eingeschlagenen Weg fortsetzen und am Ende unser Ziel Klassenerhalt im nächsten Jahr schaffen können. Die weiteren Personalentscheidungen werden wir in den nächsten Wochen treffen", erklärte Präsident Mag. Mittendorfer. Seine bisherigen Tätigkeitsbereiche, unter anderem als U20-Trainer und Ausbildungschef, werden neu aufgeteilt. Die ersten Gespräche mit österreichischen Kandidaten werden nach der aktuellen Weltmeisterschaft geführt.

"Es freut mich, dass wir eine weitere Zusammenarbeit fixieren konnten. Wir haben eine wichtige Saison vor uns, in der wir uns von Beginn an darauf vorbereiten werden, dass wir im Mai 2018 in Dänemark den Klassenerhalt schaffen", sagte Bader in einer ersten Reaktion.

Einteilung der IIHF Weltmeisterschaften 2018 mit österreichischer Beteiligung
A-Team, IIHF Top Division, 04.-20.05.2018, Kopenhagen und Herning/Dänemark
Teilnehmer: Kanada, Russland, USA, Finnland, Tschechien, Schweden, Schweiz, Deutschland, Norwegen, Weißrussland, Slowakei, Lettland, Frankreich, Dänemark, Österreich, Südkorea

U20, Division I Gruppe A, 10.-17.12.2017, Courchevel und Meribel/Frankreich
Lettland, Deutschland, Frankreich, Kasachstan, Österreich, Ungarn

U18, Division I Gruppe B, 14.-20.04.2018, Odessa/Ukraine
Ungarn, Österreich, Japan, Italien, Ukraine, Rumänien

SPIELTERMINE NATIONALTEAM

21. - 28.08.2016: Vorbereitung auf die finale Olympiaqualifikation
Orte: Wien und Oslo/Norwegen
24.08.2016, 20:20 Uhr: Österreich – Slowakei 0:2 (0:0,0:1,0:1)
Tore: Bubela (23.), Dravecky (60./EN)
Strafminuten: 4 bzw. 8

27.08.2016, 18:00 Uhr: Norwegen – Österreich 6:1 (1:0,4:0,1:1)
Tore: Zuccarello (4., 29.), Forsberg (23.), Bastiansen (27./PP2), Kristiansen (39./PP, 53.) bzw. Kristler (42./PP)
Strafminuten: 16 bzw. 20

28.08.2016, 17:00 Uhr: Norwegen – Österreich 6:2 (1:0,2:0,3:2)
Tore: M. Olimb (18./PP), K. Olimb (30.), Roymark (35.), Zuccarello (53.), Trettenes (54.), Roest (60./Penalty) bzw. T. Raffl (42.), Kristler (49./PP)
Strafminuten: 10 bzw. 16

29.08. - 05.09.2016: Finale Olympiaqualifikation
Ort: Riga/Lettland
01.09.2016, 19:30 Uhr (MESZ 18:30 Uhr): Österreich – Lettland 1:8 (1:2,0:3,0:3)
Tore: Hundertpfund (17.) bzw. Daugavins (6., 28./PP), Dzerins (12./SH), Bukarts (26.), Kenins (39.), Indrasis (44.), Dzierkals (47.), Abols (57.)
Strafminuten: 16 bzw. 12

02.09.2016, 15:30 Uhr (MESZ 14:30 Uhr): Deutschland – Österreich 6:0 (1:0,2:0,3:0)
Tore: Goc (15.), Hager (29.), Müller (38.), Reimer (43.), Schütz (55./PP), Draisaitl (59./PP)
Strafminuten: 10 bzw. 8

04.09.2016, 14:00 Uhr (MESZ 13:00 Uhr): Japan – Österreich 0:3 (0:1,0:0,0:2)
Tore: Grabner (18./PP), Kristler (48./PP), T. Raffl (59.)
Strafminuten: 4 bzw. 8

31.10. - 06.11.2016: Euro Ice Hockey Challenge
Ort: Budapest/Ungarn
Gruppe A: Ungarn, Dänemark, Polen
Gruppe B: Österreich, Italien, Südkorea
03.11.2016, 15:30 Uhr: Österreich – Italien 2:0 (1:0,0:0,1:0)
Tore: Ulmer (9./PP), Unterweger (44./PP)
Strafminuten: je 8

05.11.2016, 16:30 Uhr: Südkorea – Österreich 6:4 (1:1,2:2,3:1)
Tore: Testwuide (1., 35.), Swift (36.), Cho (41./PP, 56.), Shin (52.) bzw. Kristler (4.), Viveiros (26./PP2), Woger (28./PP), Hofer (43.)
Strafminuten: 10 bzw. 14

06.11.2016, 19:00 Uhr: Österreich – Dänemark 2:0 (1:0,0:0,1:0)
Tore: Kristler (4.), Hundertpfund (60./EN)
Strafminuten: je 8

06. - 12.02.2017: Österreich Cup
Ort: Graz/Österreich
Teilnehmer: Österreich, Slowakei, Norwegen, Frankreich
Alle Spiele der österreichischen Nationalmannschaft LIVE auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv!

09.02.2017, 16:30 Uhr: Frankreich – Norwegen 1:4 (0:2,1:0,0:2)
09.02.2017, 20:20 Uhr: Österreich – Slowakei 2:1 n.V. (1:0,0:0,0:1)
Tore: Woger (4.), Herburger (62.) bzw. Griger (54.)
Strafminuten: 8 bzw. 12

10.02.2017, 16:30 Uhr: Slowakei – Frankreich 1:3 (0:2,0:0,1:1)
10.02.2017, 20:20 Uhr: Österreich – Norwegen 2:1 n.P. (0:0,0:1,1:0)
Tore: Haudum (56.), Ganahl (Penalty) bzw. Strom (28.)
Strafminuten: 8 bzw. 4

11.02.2017, 14:30 Uhr: Norwegen – Slowakei 2:1 (0:0,1:0,1:1)
11.02.2017, 18:00 Uhr: Österreich – Frankreich 3:1 (0:0,2:1,1:0)
Tore: Woger (31., 60./EN), Cijan (35.) bzw. Lamperier (39.)
Strafminuten: 12 bzw. 10

19. - 23.03.2017 – Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Wien

26. - 30.03.2017 – Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Wien

02. - 07.04.2017 – Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Linz und Wien
Jetzt geht's los: Tickets sichern!
05.04.2017, 20:20 Uhr, Linz: Österreich – Schweden 2:6 (0:1,1:3,1:2)
Tore: Hofer (30.), Lebler (53.) bzw. Gynge (7.), Bergström (24.), Zackrisson (27./PP), Lindholm (39.), Norman (56.), Burström (57.)
Strafminuten: je 4

06.04.2017, 17:50 Uhr, Wien: Österreich – Schweden 3:4 (1:1,0:2,2:1)
Tore: Kirchschläger (5./PP), Lebler (57.), Rauchenwald (59.) bzw. Petersson (15.), Everberg (23./PP), Gynge (26.), Lindholm (60.)
Strafminuten: 8 bzw. 10

10. - 17.04.2017 – Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Neumarkt/Südtirol und Innsbruck
Tickets für die TWK Arena!
16.04.2017, 18:00 Uhr, Neumarkt in Südtirol: Italien – Österreich 0:2 (0:0,0:0,0:2)
Tore: M. Ulmer (42.), Spannring (60./SH/EN)
Strafminuten: 6 bzw. 10

17.04.2017, 16:00 Uhr, Innsbruck: Österreich – Italien 6:5 n.V. (2:1,2:3,1:1)
Tore: Viveiros (14., 30.), Hundertpfund (18.), Lebler (40./PP), Raffl (57.), Haudum (63.) bzw. Gander (16., 44.), Morini (24.), Insam (35./PP, 37.)
Strafminuten: 8 bzw. 4

20. - 28.04.2017: IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A
Ort: Kiew/Ukraine
Fanreise zur IIHF Weltmeisterschaft
Tickets
22.04.2017, 19:30 Uhr (Ortszeit 20:30 Uhr): Österreich – Kasachstan 2:3 (0:2,2:0,0:1)
Tore: Komarek (25.), Raffl (38.) bzw. Dawes (9./PP, 15.), Markelov (44./PP)
Strafminuten: 16 bzw. 8

24.04.2017, 19:30 Uhr (Ortszeit 20:30 Uhr): Ungarn – Österreich 1:3 (1:1,0:0,0:2)
Tore: Dansereau (7./PP) bzw. Raffl (4./SH), Hofer (45./PP), Heinrich (48./PP)
Strafminuten: je 8

25.04.2017, 19:30 Uhr (Ortszeit 20:30 Uhr): Ukraine – Österreich 0:1 (0:0,0:1,0:0)
Tor: Woger (36./PP)
Strafminuten: 18 bzw. 12

27.04.2017, 19:30 Uhr (Ortszeit 20:30 Uhr): Österreich – Südkorea 5:0 (3:0,1:0,1:0)
Tore: Haudum (13.), Lebler (13.), Heinrich (17.), Komarek (25.), Strong (50.)
Strafminuten: 4 bzw. 6

28.04.2017, 16:00 Uhr (Ortszeit 17:00 Uhr): Polen – Österreich 0:11 (0:3,0:4,0:4)
Tore: M. Ulmer (2.), Lebler (8., 51., 56.), Hofer (11.), Raffl (29./PP), Haudum (30., 49.), Komarek (36., 40.), Strong (47.)
Strafminuten: 4 bzw. 8