Knappe Niederlage

Zum Auftakt der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A verlor die österreichische Nationalmannschaft mit 2:3 gegen Kasachstan.

A-Team Herren

Gegen Favorit Kasachstan war die österreichische Nationalmannschaft 40 Minuten ebenbürtig, musste sich am Ende aber im ersten Auftritt bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A in der Ukraine mit 2:3 geschlagen geben.

Österreich startete denkbar schlecht in diese Begegnung und kassierte in den ersten acht Minuten drei Strafen. Eine davon nutzte Kasachstan durch Nigel Dawes zum frühen Führungstreffer (9.). In der Folge konnte der A-Gruppen-Absteiger weiter Druck erzeugen und durch Dawes noch auf 2:0 erhöhen (15.). Den ersten Abschnitt beendete Österreich mit zwei weiteren Strafen, die aber keine weiteren Gegentreffer nach sich zogen.

Drittel Nummer zwei verlief dann nach dem Geschmack der 100 mitgereisten österreichischen Fans. Konstantin Komarek erzielte nach einer perfekten Vorarbeit durch Thomas Raffl den Anschlusstreffer der Österreicher, die sich im Mittelabschnitt weitere gute Möglichkeiten erarbeiteten. Kurz vor der zweiten Pause war es dann der Kapitän persönlich, der den Ausgleich zum 2:2 beisteuerte.

Mit dem Selbstvertrauen des Ausgleiches gingen die Österreicher auch in das Schlussdrittel, das aber wieder mit einer Strafe begann. In diesem Powerplay sollten die Kasachen den entscheidenden Treffer durch Vladimir Markelov erzielen (44.). Österreich versuchte noch einmal alles und warf sich nach vorne, konnte aber mit einem Mann mehr nicht mehr den Ausgleich erzielen.

"Diese Niederlage ist natürlich sehr bitter für uns. Kasachstan ist aber sicher der Turnierfavorit", meinte Kapitän Raffl. "Wir haben im ersten Drittel sicher zu viele Strafen genommen. Wir werden uns die Fehler ansehen und dann im nächsten Spiel ausmerzen."

Am Sonntag hat die österreichische Nationalmannschaft ihren ersten freien Tag, tags darauf ist Ungarn der nächste Gegner (19:30 Uhr, LIVE ORF Sport+). "Bei diesem Turnier wird es sicher nicht leichter. Jeder Gegner ist ein starker Gegner, alle kämpfen um die ersten beiden Plätze", sagte Teamchef Roger Bader. Ungarn startete mit einem 5:3-Sieg über die Ukraine in dieses WM-Turnier.

2017 IIHF Weltmeisterschaft Division IA

22. - 28. April 2017
Spielort
Kiew/Ukraine

Teilnehmer
Österreich, Kasachstan, Ungarn, Polen, Südkorea, Ukraine

Fanreisen
Das Angebot vom ÖEHV-Partner fanreisen24.com

Tickets
http://wmia2017.iihf.com/en/tickets/ 

Spielplan
22.04.2017, 12:30 Uhr: Ukraine - Ungarn 3:5 (1:12:1,0:3)
22.04.2017, 16:00 Uhr: Südkorea - Polen 4:2 (1:0,1:1,2:1)
22.04.2017, 19:30 Uhr: Österreich – Kasachstan 2:3 (0:2,2:0,0:1)
Tore: Komarek (25.), Raffl (38.) bzw. Dawes (9./PP, 15.), Markelov (44./PP)
Strafminuten: 16 bzw. 8

23.04.2017, 16:00 Uhr: Kasachstan - Südkorea
23.04.2017, 19:30 Uhr: Polen - Ukraine
24.04.2017, 19:30 Uhr: Ungarn - Österreich

25.04.2017, 12:30 Uhr: Kasachstan - Polen
25.04.2017, 16:00 Uhr: Ungarn - Südkorea
25.04.2017, 19:30 Uhr: Ukraine - Österreich

26.04.2017, 19:30 Uhr: Kasachstan - Ukraine
27.04.2017, 16:00 Uhr: Polen - Ungarn
27.04.2017, 19:30 Uhr: Österreich - Südkorea

28.04.2017, 12:30 Uhr: Ungarn - Kasachstan
28.04.2017, 16:00 Uhr: Polen - Österreich
28.04.2017, 19:30 Uhr: Südkorea - Ukraine

Rang
1





Team
Österreich
Kasachstan
Ungarn
Polen
Südkorea
Ukraine

W
0
0
0
0
0
0

OTW
0
0
0
0
0
0

OTL
0
0
0
0
0
0

L
0
0
0
0
0
0

PTS
0
0
0
0
0
0

Tore
0:0
0:0
0:0
0:0
0:0
0:0

Modus
Es spielt jedes Nationalteam gegen jedes. Der Gruppensieger und der Zweitplatzierte steigen in die IIHF Weltmeisterschaft Top Division für 2018 auf. Der Letztplatzierte dieser Gruppe steigt in die Division I Gruppe B ab.

Mehr Informationen unter
http://www.iihf.com/competition/617/ und http://wmia2017.iihf.com/