U16-Titel wieder an Salzburg

Red Bull Salzburg entschied das dritte Finalspiel um die österreichische U16-Meisterschaft beim EC VSV hauchdünn für sich und krönte sich erneut zum Titelträger.

Wie im Vorjahr ging die Entscheidung über den österreichischen U16-Staatsmeister auch in dieser Saison über die volle Distanz von drei Finalspielen. Nach jeweils einem Sieg des EC Red Bull Salzburg (4:3) und den EC VSV (4:2) musste ein drittes Duell am Dienstang in Villach über Gold oder Silber entscheiden.

Von Beginn an zwar ausgeglichen dennoch liefen die Villacher früh einem Rückstand hinterher. Benjamin Rattensberger brachte die "Bullen" in der siebenten Spielminute mit 1:0 in Führung. Diese verteidigten die Salzburger vehement und konnten diese durch Marcel Nedwed sogar noch auf 2:0 ausbauen (43.). In den letzten acht Minuten wurde es aber noch einmal eng, als Marcel Judth (52.) die Villacher noch einmal auf 1:2 heranbrachte.

Salzburg ließ sich den Vorsprung aber nicht mehr nehmen und verteidigte den U16-Staatsmeistertitel mit Erfolg.