Perfektes Wochenende für vier Teams

Mit dem HC TWK Innsbruck, Fehervar AV19 und Medvescak Zagreb konnten drei Teams beide Wochenendspiele gewinnen. Für die Tiroler und die Ungarn gab es zudem die Tabellenführung in ihren Gruppen der Erste Bank Young Stars League.

Nach fünf Auswärtsspielen mit drei Siegen und zuletzt zwei Niederlagen standen für den HC TWK Innsbruck an diesem Wochenende die ersten Heimspiele in der Erste Bank Young Stars League gegen MAC Budpest und den EC-KAC auf dem Programm.

Gegen die Ungarn war Revanche angesagt, verloren die Tiroler doch vor einer Woche das erste Duell auswärts klar mit 2:8. Dieses Mal zeigten die "Haie" ein anderes Gesicht und siegten auf Grund eines starken Finishs 4:1. Zweiter Gast in Innsbruck war einen Tag später der EC-KAC. Obwohl beide Teams nur wenige Torschüsse des Gegners zuließen, fielen gleich neun Treffer. Dabei zeigten sich die Hausherren deutlich effizienter, waren mit jedem dritten Schuss erfolgreich und siegten 6:3. Mit diesen sechs Punkten setzten sich die Tiroler wieder an die Tabellenspitze in Gruppe A.

Einen Sieg konnte aber auch der EC-KAC an diesem Wochenende bejubeln. Die "Rotjacken" setzten sich gegen den HK Olimpija Ljubljana in einem engen Match mit 2:1 durch.

Zwei Spiele, zwei Siege und sechs Punkte – so lautet die perfekte Ausbeute von Fehervar AV19 an diesem Wochenende. Die Teufel besiegten daheim den EC Red Bull Salzburg 4:2 und Okanagan Hockey Club Europe 2:1.  Nach diesen beiden Erfolgen lachen die Ungarn in der Gruppe B von der Tabellenspitze. Ein wahres Torfestival bekamen die Fans in Budapest zu sehen. Beim 8:5-Erfolg des EC Red Bull Salzburg bei VASAS Budapest fielen 13 Treffer.

Ein perfektes Wochenende legte KHL Medvescak Zagreb hin. Die "Bären" zeigten sich beim 9:2-Heimsieg über den HC Orli Znojmo, als auch beim 5:2-Erfolg über Debrecen-Miskolce Select in Torlaune, trafen insgesamt 14 Mal. Für die Kroaten waren es die ersten beiden Dreier.

Am Wochenende konnten die EHC LIWEST Black Wings Linz und VASAS Budapest den ersten Dreier holen und in der Tabelle anschreiben. Die Oberösterreicher besiegten am Sonntag HK Olimpija Ljubljana, das damit dieses Wochenende leer ausging und die Tabellenführung in Gruppe B abgeben musste, knapp mit 5:4.

VASAS Budapest besiegte den Okanagan Hockey Club Europe aus St. Pölten knapp 4:3 und feierte damit ebenfalls den ersten Sieg in der laufenden Meisterschaft. Die Vienna Capitals Silver feierten am Wochenende in ihrem einzigen Spiel einen 3:2-Sieg über die Black Wings Linz und liegen nun auf Platz zwei in Gruppe B.

Einen Sieg und eine Niederlage gab es am Wochenende für den EC VSV. Die "Adler" überrollten am Samstag Debrecen-Miskoce Select und siegten klar mit 6:0. Goalie Oliver Eder feierte ein Shutout. Nur 24 Stunden später mussten sich die Draustädter daheim MAC Budapest mit 2:3 geschlagen geben.

Dem Hokiklub Budapest gelang am Wochenende der erste Sieg in der Erste Bank Juniors League überhaupt und besiegten HD Mladi Jesenice mit 5:3. Der EC VSV war an diesem Wochenende gleich zwei Mal im Einsatz und konnte beide Spiele erfolgreich bestreiten. Die "Adler" siegten bei HK Triglav Olimpija mit 3:2 nach Penaltyschießen und gegen das LLZ Steiermark Süd/Graz99ers 5:4. Mit diesen beiden Erfolgen setzten sich die Villacher auch auf Platz eins in Gruppe A.

Der EC Red Bull Salzburg gewann auch sein zweites Spiel beim HC Orli Znojmo klar mit 9:2 und hält damit beim Punktemaximum von sechs Zählern. Gleich 13 Treffer bekamen die Fans in St. Pölten zu sehen. In einem echten Torfestival setzte sich am Ende Fehervar AV19 beim Okanagan Hockey Club Europe mit 8:5 durch und feierten damit den ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison.

Die EHC LIWEST Black Wings Linz konnten gegen das LLZ Steiermark Süd/Graz99ers im zweiten Spiel ihren ersten Sieg feiern. Die Vienna Capitals Silver gewannen auch ihr viertes Spiel. Die Wiener siegten bei Debrecen-Miskolice Selct 4:3 und festigten mit dem Punktemaximum von zwölf Zählern Platz eins in Gruppe C.