Bereit für die Generalprobe

Das Länderspiel gegen Dänemark am 4. Februar in Wien wird die Generalprobe für die österreichische Nationalmannschaft vor dem Abflug zu den Olympischen Spielen nach Russland. Auch die zuletzt angeschlagenen Spieler konnten die ersten Trainingseinheiten am

25 bestens gelaunte Eishockeyspieler trafen am Sonntagabend in Wien ein, um sich auf die letzten Vorbereitungen vor dem Abflug zu den XXII. Olympischen Winterspielen nach Sotschi/Russland einzustimmen. Nach der Anprobe der neuen Handschuhe, die von Ausstatter Warrior für Olympia produziert wurden, ging die österreichische Nationalmannschaft Montagvormittag erstmals im Eissportzentrum Kagran aufs Eis.

Vor dem Länderspiel gegen Dänemark – bisher 4.000 Karten verkauft – am Dienstag, das als Generalprobe für die Olympischen Spiele dient, wird Teamchef Manny Viveiros allen Spielern noch einmal sein Spielsystem näher bringen, um gegen die großen Gegner in Vorrundengruppe B von Beginn an eine gute Figur zu machen.

"Am Vormittag stand das Spiel aus der eigenen Zone am Programm. Bei Olympia wird es wichtig sein, schnell und sicher aus dem eigenen Drittel zu kommen", erklärte der Teamchef. "Am Abend nehmen wir uns das Angriffsspiel vor, am Dienstag werden die 'special teams', die für derartige Turniere besonders wichtig sind, genau trainiert." In Sotschi selbst wird es vor dem ersten Spiel gegen Finnland am 13. Februar jeweils täglich zumindest eine Trainingseinheit, ab 11. Februar auch mit den drei NHL-Spielern Thomas Vanek, Michael Grabner und Michael Raffl, auf dem olympischen Eis geben.

Auch die zuletzt etwas angeschlagenen Spieler konnten das erste Training in Wien ohne Beschwerden absolvieren. Bernhard Starkbaum, Mario Altmann und Brian Lebler sichern derzeit ihre Verletzungen mit speziellen Schienen ab. "Bis zu unserem ersten Spiel in Sotschi haben wir über eine Woche, da haben die Spieler noch genug Zeit, sich vollständig auszukurieren", meint Head Coach Viveiros.

Der Vorverkauf für die Olympia-Generalprobe gegen Dänemark am 4. Februar im Wiener Eissportzentrum Kagran ist voll im Gange, bisher wurden 4.000 Tickets für den Abschied der Eishockey-Olympioniken verkauft. Die Fans der Nationalmannschaft erhalten die Möglichkeit, den Olympia-Helden zu einem Preis von zehn Euro (fünf Euro ermäßigter Eintritt und zwei Euro für Kinder) auf die Kufen zu blicken.

Der Vorverkauf läuft über alle Vorverkaufsstellen des EV Vienna Capitals via WienTicket, im CS Hockey Store im Eissportzentrum Kagran und ganz bequem auch online mit "Print-At-Home"-Tickets. Details zum Kartenverkauf finden Sie unter www.vienna-capitals.at/tagesticket-laenderspiel.html.