Zwei Siege für die U14

Erfolgreich beendete die österreichische U14-Auswahl die Spiele in der Tschechischen Republik. Mit zwei Siegen konnten sich die Nachwuchscracks Selbstvertrauen holen.

Mit einem 7:2-(2:1,2:0,3:1)-Erfolg gegen Litvinov startete das österreichische U14-Team in die beiden Testspiele in Chomutov/Tschechische Republik.

Dabei überzeugte die Mannschaft, die nach einigen Absagen mit einigen neuen Spielern bestückt war, und erfüllte die Aufträge vom eingesprungenen Coach Marcel Sakac.

Sehr zufrieden zeigte man sich im Lager der Österreicher, denn für einige Spieler war das Auswahlteam Neuland. Mit großem Einsatz und Spielfreude legte man gegen Litvinov (immerhin böhmischer Vizemeister) los und ließ dem Gegner nie richtig eine Chance.

Das zweite Testspiel geriet zu einer leichten Pflichtübung. Gegen einen in jeder Hinsicht überforderten Gegner aus Bilina gab es einen klaren 26:3-Erfolg.

Bei diesem lockeren Sieg konnte die Teamführung keine neuen Aufschlüsse gewinnen, für die Mannschaft war die Partie aber ein "gefundenes Fressen", man konnte sich nach Belieben austoben.

Nach dem Spiel ging es dann wieder nach Hause zu den Heimklubs. Jedenfalls ist es gelungen, neue Kaderspieler zu gewinnen, die die Basis an einsatzbereiten Akteuren erweitert.

Der gesamte Team wird sich Anfang November bei einem Trainingscamp in Steindorf wieder treffen, dann werden die nächsten Aufgaben vorbereitet. Mit ziemlicher Sicherheit wird das Team zu Weihnachten an einem Turnier in Tschechien teilnehmen, die Details dafür werden ebenso noch abgeklärt wie einige weitere Aktivitäten.