Nach zehn Jahren wieder ein Sieg

Nach zehn Jahren bezwang die österreichische Nationalmannschaft wieder Weißrussland. Im zweiten Spiel im Rahmen der "Euro Hockey Challenge" in Villach gelang Österreich mit einem 4:2-Erfolg vor einem begeisterten Publikum die Revanche.

Hatten sich am Karfreitag noch einige Fehler im Abwehrverhalten eingeschlichen und war die lange wettbewerbslose Zeit bei einigen Cracks noch deutlich zu spüren, war davon am Karsamstag nichts mehr zu sehen.

Von Beginn an legten die Österreicher eine aggressive Gangart an den Tag, um den Weißrussen schon früh die Schneid abzukaufen. Diese von den Betreuern geforderte Einstellung führte auch zur frühen Führung durch Mario Altmann, der einen Schuss von Kapitän Thomas Raffl ins gegnerische Tor lenkte (14.).

Weißrussland wurde von der körperlich harten Gangart der ÖEHV-Auswahl überrascht und ließ sich zu einigen Strafen hinreißen. Im zweiten Drittel verwickelten zwei weißrussische Spieler Andreas Wiedergut in eine Rauferei, der ÖEHV-Crack und Andrei Stas mussten mit Spieldauerdisziplinarstrafen vorzeitig unter die Dusche.

"Im Fünf gegen Fünf waren wir sicher die bessere Mannschaft", resümierte Torschütze Altmann. Nach einem schönen Konter gelang im zweiten Abschnitt Michael Schiechl sogar das 2:0. Erst im Schlussdrittel wurde es für Fabian Weinhandl im Tor der Österreicher ungemütlich, als die Weißrussen eine Aufholjagd starteten.

Yevgeni Kovyrshin erzielte den Anschlusstreffer (45.), den die Österreicher mit dem 3:1 durch Andreas Kristler beantworteten (53.). Die Entscheidung war damit aber noch nicht gefallen, Sergei Drozd verkürzte noch auf 2:3 (57.). Am Ende nahmen die Weißrussen den Torhüter vom Eis, Österreich holte durch Manuel Latusa noch ein technisches Tor zum Endstand von 4:2 heraus.

Für die heimische Nationalmannschaft war es der erste Sieg gegen Weißrussland seit zehn Jahren. "Es war zwar nur ein Vorbereitungsspiel, aber für die Jungs war es ein wichtiger internationaler Auftritt", meinte Head Coach Manny Viveiros. "Bis zur Weltmeisterschaft müssen wir aber noch viel arbeiten. Diese Einstellung und die Begeisterung der Spieler möchte ich in jeder Partie sehen. So soll unser neues System aussehen."

Nach dem Spiel hatte der Teamchef keine leichte Aufgabe, musste Viveiros doch den ersten Cut vor der IIHF Weltmeisterschaft Division IA machen. Für die nächsten beiden Partien der "Euro Hockey Challenge" in Feldkirch gegen die Schweiz wurden 26 Spieler in den Kader berufen. Darunter sind jetzt auch elf Finalisten von Meister EHC Linz und „Vize“ EC-KAC.

Nach den Spielen gegen die Eidgenossen wird die endgültige WM-Mannschaft feststehen. Fix ist ebenfalls, dass NHL-Legionär Michael Grabner am Donnerstag in Österreich landen und am Freitag mit dem Nationalteam in Ljubljana zusammentreffen wird.

"Diese Mannschaft hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die jungen Spieler können mit solchen Spielen internationale Erfahrung sammeln", erklärte Präsident Dr. Dieter Kalt. "Wir wollen im nächsten Februar eine erfolgreiche Olympia-Qualifikation spielen, denn Olympia ist für die Republik Österreich ein sehr wichtiges Ereignis."

Euro Hockey Challenge
06.04.2012, 20:20 Uhr, Villach: Österreich - Weißrussland 2:3 (0:2,0:0,2:1)
Tore: Raffl (55./PP2), Ulmer (56.) bzw. Drozd (12./PP), Koltsov (17./PP), Pavlovich (48.)
07.04.2012, 18:30 Uhr, Villach: Österreich - Weißrussland 4:2 (1:0,1:0,2:2)
Tore: Altmann (14.), Schiechl (38.), Kristler (53.), Latusa (60./EN) bzw. Kovyrshin (45.), Drozd (57.)

11.04.2012, 20:20 Uhr, Feldkirch: Österreich - Schweiz (live ORF Sport+/LAOLA1.tv)
12.04.2012, 18:00 Uhr, Feldkirch: Österreich - Schweiz (live ORF Sport+/LAOLA1.tv)
Tickets für die Spiele in Feldkirch gibt es online unter http://www.etix.com/ticket/online/venueSearch.jsp?venue_id=8607  im Büro der FBI VEU Feldkirch und unter der Hotline +431 544 544 0.

Head-to-Head
Österreich - Weißrussland: 16 Spiele, 3 Siege, 1 Unentschieden, 12 Niederlagen
Die letzten drei Duelle: 4:2 (2012), 2:3 (2012), 2:7 (2011)
Österreich - Schweiz: 69 Spiele, 10 Siege, 14 Unentschieden, 45 Niederlagen
Die letzten drei Duelle: 1:4 (2011), 1:3 (2007), 1:3 (2006); Letzter Sieg: 2:0 (11.02.1997)

2012 IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Ljubljana/Slowenien, 15.-21.04.2012
Österreich, Slowenien, Ungarn, Großbritannien, Japan, Ukraine
http://www.iihf.com/channels1112/wm-ia/statistics.html
Spielplan
15.04.2012, 16:30 Uhr: Österreich - Ukraine (live ORF Sport+)
16.04.2012, 16:30 Uhr: Österreich - Großbritannien (live ORF Sport+)
18.04.2012, 16:30 Uhr: Österreich - Japan (live ORF Sport+)
19.04.2012, 16:30 Uhr: Österreich - Ungarn (live ORF Sport+)
21.04.2012, 20:00 Uhr: Österreich - Slowenien (live ORF Sport+)
Tickets
Der Kartenverkauf für die WM-Spiele der Nationalmannschaft in der bis zu 10.000 Zuschauer fassenden Arena Stozice hat am 1. März begonnen (http://www.oeticket.com/de/tickets/test-hzs-ljubljana-center-stozice-111967/event.html).