Remis im ersten Vergleich

Das österreichische U16-Nationalteam holte im ersten Länderspiel gegen die Niederlande in Telfs ein Unentschieden. Am Donnerstag steht eine Teambuilding-Einheit am Programm.

Im ersten von zwei Länderspielen gegen eine Auswahl aus den Niederlanden in Telfs erreichte das österreichische U16-Team ein gerechtes 2:2-(0:1,2:0,0:1)-Remis.

Dabei hätte es durchaus einen Sieg geben können, hätten die Österreicher vor allem in den ersten Spielminuten ihre Chancen zu Toren gemacht. So kam es, wie es oft im Sport kommen muss.

Die Niederländer, die mit Spielern aus den Jahrgängen zwischen 1992 und 1995 spielten, gingen im ersten Abschnitt in Führung. Im zweiten Drittel übernahmen aber die Österreicher das Kommando und drehten die Partie durch Tore von Kassian Wohlgenannt und Florian Kurath.

Im Schlussabschnitt gab es einen offenen Schlagabtausch, in dem die Niederländer noch zum Ausgleich kamen. "Wir haben viel probiert, damit wir die richtige Abstimmung für das Abschlussturnier Ende März in Tilburg herausfinden können", erklärt Kurt Eschenberger, U16-Referent des Österreichischen Eishockeyverbandes.

Am Donnerstag fahren die ÖEHV-Spieler gemeinsam nach Imst, um in der Kletterhalle am Teambuilding zu arbeiten. Am Freitag (10:30 Uhr) folgt das zweite Spiel gegen die Niederlande.

Länderspiele in Telfs
09.02.2011: Österreich - Niederlande 2:2 (0:1,2:0,0:1)
11.02.2011, 10:30 Uhr: Österreich - Niederlande