Einbruch beim Nationalteam

Die gute Stimmung innerhalb der österreichischen Nationalmannschaft wurde vor dem Vormittagstraining am Mittwoch in Klagenfurt getrübt. Bisher noch unbekannte Täter haben in der Nacht Teile des Equipments aus der Kabine gestohlen.

Da staunten die österreichischen Teamspieler (KADER) und die Betreuer am Mittwochvormittag nicht schlecht: In der Nacht gab es in der Kabine der Nationalmannschaft in der Klagenfurter Stadthalle, wo ab Freitag der "Österreich Cup" (TICKETS) mit Schweiz, Slowakei und Weißrussland stattfindet, einen Einbruch.

Der Österreichische Eishockeyverband hat daraufhin sofort Anzeige erstattet und die Polizei ein Protokoll erstellt. Insgesamt haben die noch unbekannten Täter eine On-Ice-Trainingsjacke von Head Coach Manny Viveiros, ein paar Eislaufschuhe von Stefan Ulmer und 13 Eishockeyschläger von sieben verschiedenen Spielern gestohlen.

Es wird davon ausgegangen, da die Eingangstür zur Kabine keine Beschädigung aufwies, dass hallenkundige Personen am Werk waren. "Wir haben uns sofort mit der Polizei in Verbindung gesetzt. Das Ganze ist eine bodenlose Frechheit", konnte Verbandskapitän Giuseppe Mion die Situation nicht fassen.

Einen hat dieser Einbruch besonders getroffen: Verteidiger Ulmer lieh sich für das Vormittagstraining Schuhe von einem Teamkollegen, musste aber die Session nach einer Stunde beenden. "Wenn der Schuh nicht hundertprozentig passt, macht das Training eigentlich keinen Sinn", erklärte Ulmer. "So etwas ist mir seit ich Eishockey spiele noch nie passiert. Ich kann das gar nicht glauben."

Spielplan "Österreich Cup" (alle Spiele LIVE auf ORF Sport plus)
16. Dezember 2011
16:45 Uhr: Slowakei – Weißrussland
20:20 Uhr: Österreich – Schweiz

17. Dezember 2011
16:45 Uhr: Spiel um Platz drei
20:20 Uhr: Finale