Aufgabe "Kufstein Cup"

Für die österreichische U15-Auswahl ist es in dieser Saison das zweite Zusammentreffen des neuen Jahrgangs. Den noch unerfahrenen Spielern wird es beim "Kufstein Cup" ermöglicht, sich gegen internationale Teams zu messen.

Die teilnehmenden Mannschaften (Bayern, Baden-Württemberg und Südtirol) sind eisläuferisch und technisch ausgezeichnete Teams. Der "Kufstein Cup" ist auf einem sehr guten internationalen Standard und für den Österreichischen Eishockeyverband stets ein wichtiger Faktor, um die Leistungsfähigkeit der eigenen U15-Mannschaft (KADER) auf internationaler Ebene bewerten zu können.

Das Trainerteam um Head Coach Hans Winkler und Assistent Manfred Kuchinka wird mit dem Tormanntrainer Fredy Püls verstärkt. "Wir alle zusammen freuen und schon auf die Aufgabe mit diesem Jahrgang in den nächsten zwei Jahren", bestätigt Winkler.

Derzeit werden an die 50 Spieler des Jahrgangs beobachtet. Nach jedem Turnier wird es Bewertungen und Empfehlungen an die Spieler geben, die auch im gesamten Trainerstab des ÖEHV kommuniziert werden, um so viele Informationen wie möglich zu sammeln.

"Wir suchen nach den Vorgaben des sportlich Verantwortlichen Spieler, die folgende Eigenschaften mitbringen: Teamfähigkeit, Leidenschaft, Charakter, Begeisterung und Speed", so Winkler.

Die Trainingsinhalte in Kufstein sind: Umsetzen und Verstehen des Spielsystems, das  vorbereitend und aufbauend auf die Aufgaben in den nächsten Altersgruppen ausgelegt ist, für das U18- und U20-Nationalteam - "Entwicklung ist wichtiger als das Spielergebnis".

"Wir sehen uns als Ausbildungsteam, das die jungen Spieler an die Nationalteams, die bereits Weltmeisterschaften spielen, heranführt. Daher sind solche Turniere wie der ‚Kufstein Cup’ besonders wichtig", meint Kurt Eschenberger, U16- und U15-Referent des Österreichischen Eishockeyverbandes.

Letztendlich gibt das Trainierteam folgendes Motto für die Turnier- und Trainingswoche in Kufstein aus: "Proud to be a part of this team".

Trainingslager und "Kufstein Cup"
11.11.2011, 13:30 Uhr: Österreich - Bayern
12.11.2011, 19:00 Uhr: Österreich - Baden-Württemberg
13.11.2011, 08:00 Uhr: Österreich - Südtirol