In Riga nichts zu holen

Im ersten von zwei Testspielen in Riga erwiesen sich die lettischen Gastgeber für das österreichische U18-Nationalteam als eine Nummer zu groß. Im Schlussdrittel erspielte sich Lettland einen klaren 7:1-Erfolg.

Mit dem frisch gewonnenen Selbstvertrauen nach dem 5:1-Sieg gegen Ungarn am Mittwoch machte sich die heimische U18-Auswahl auf nach Riga, um auch gegen Division-I-Nation Lettland eine Überraschung zu landen.

Gelungen ist dieses Vorhaben aber nur zur Hälfte, nach knapp 30 Minuten übernahmen die Hausherren das Kommando. Den einzigen Treffer der Österreicher konnte Schweiz-Legionär Johannes Bischofberger (EHC Pikes Oberthurgau) im Schlussdrittel erzielen.

Davor und danach konnte waren die Balten meist einen Schritt schneller: Lettland hatte am Ende 54 Torschüsse zu Buche stehen, Österreich hingegen nur 17.

"Wir haben zu viele individuelle Fehler begangen. Vor allem das Spiel aus dem eigenen Drittel hat nicht funktioniert", gestand Trainer Mike Shea, der vor zwei Tagen bei seinem Teamchef-Debüt noch über einen Sieg jubeln durfte. Zum besten österreichischen Spieler des Abends wurde Torhüter Phillip Zopf (EC Red Bull Salzburg) gewählt.

"Am Samstag wollen wir positiv in das neue Spiel gehen. Ich hoffe, dass uns das auch gelingt", erklärte U18-Referent Christian Weinfurter, der eine Revanche gegen körperlich stärkere Letten für möglich hält.

IIHF Break November 2010

10.11.2010, 19:30 Uhr in St. Pölten: Österreich - Ungarn 5:1 (1:0,2:0,2:1)
12.11.2010, 18:00 Uhr in Riga: Lettland - Österreich 7:1 (1:0,2:0,4:1)
13.11.2010, 14:00 Uhr in Riga: Lettland - Österreich

2011 IIHF Weltmeisterschaft Div. II in Rumänien (19. bis 25. März 2011)

19.03.2011: Kroatien - Österreich
20.03.2011: Österreich - Serbien
22.03.2011: Österreich - Estland
23.03.2011: Neuseeland - Österreich
25.03.2011: Österreich - Rumänien