6. Saisontor von Raffl

Philadelphia Flyers überraschen mit klarem Sieg bei den Washington Capitals, Arizona Coyotes verlieren ohne Michael Grabner.

Während beim Heimspiel der Washington Capitals alle auf das 700. NHL-Tor von Superstar Alex Ovechkin - der Russe hält aktuell bei 698 NHL-Toren) - warten, überraschen die Philadelphia Flyers mit einem klaren 7:2-Auswärtssieg.

Dabei hat auch Michael Raffl allen Grund zur Freude: Der Villacher im Dress der Flyers erzielt mit einem satten Schuss nach starkem Zuspiel von Nicolas Aube-Kubel das zwischenzeitliche 2:1. Der 31-jährige Kärntner jubelt über sein sechstes Saisontor und seinen ersten Treffer seit über drei Wochen. Der Sieg gegen das derzeit zweitbeste Team der NHL aus Washington (36-14-5) kommt nur zwei Tage nach einem bitteren 0:5 auf eigenem Eis gegen Nachzügler New Jersey Devils.

Raffls Villacher Landsmann Michael Grabner steht bei der 2:4-Niederlage der Arizona Coyotes bei den Boston Bruins (34-10-12) - das NHL-Team mit den meisten Punkten - abermals nicht auf dem Eis. Grabner stand zuletzt vor zehn Tagen im Kader der Coyotes.