Champion gewinnt in Toronto

Zweiter Sieg für die St. Louis Blues in der National Hockey League, während Buffalo in Columbus erstmals unterliegt.

Die Toronto Maple Leafs beißen sich auch weiterhin die Zähne an den St. Louis Blues aus: Der amtierende Stanley-Cup-Champion gewinnt bereits das siebente Duell in Serie und holt sich auswärts einen 3:2-Erfolg.

Ausschlaggebend ist der Treffer von Alex Pietrangelo nach knapp 48 Minuten, es ist gleichzeitig sein 400. Punkt in der NHL. Zuvor gehen die Gäste durch Oskar Sundqvist (29.) in Führung, die Leafs drehen das Spiel aber durch Frederik Gauther und William Nylander binnen 24 Sekunden (32.). Brayden Schenn sorgt kurz vor Ende des Mitteldrittels für den erneuten Ausgleich (40.).

Gestoppt ist der sensationelle Saisonstart der Buffalo Sabres, die bei den Columbus Blue Jackets mit einem 3:4 nach Overtime die erste Niederlage einstecken müssen. Alexandre Texier schlägt nach 2:08 Minuten der Verlängerung zu.