Overtime-Action für Vanek und Raffl

Sieg und Niederlage für Österreichs NHL-Asse Thomas Vanek und Michael Raffl:

Freud und Leid für Thomas Vanek und Michael Raffl in der NHL.

Vanek und seine Vancouver Canucks müssen sich Colorado Avalanche nach Overtime mit 4:5 geschlagen geben. 

Nach einem torlosen ersten Drittel fallen im Mitteldrittel sieben Tore: Archibald bringt die Canucks in Führung (21.), Jost gelingt der Ausgleich (31.). Goldobin (34.), Sutter (34.) und Horvat (36.) sorgen binnen zwei Minuten für eine 4:1-Führung der Canucks, ehe Rantanen (38.) und Landeskog (40.) noch verkürzen. 

Im Schlussdrittel gelingt Barrie der Ausgleich (57.), MacKinnon schießt Colorado in der Overtime zum Sieg. Vanek steht 14:25 Minuten am Eis und gibt drei Schüsse ab. 

Mit 53 Punkten aus 60 Spielen ist das Play-off für die Canucks in sehr weiter Ferne.

Raffl jubelt in Overtime

Raffls Philadelphia Flyers feiern gegen die Montreal Canadiens einen 3:2-Sieg nach Overtime und damit den dritten Erfolg in Serie. 

Petry bringt die Kanadier im ersten Drittel in Front (18.), Patrick gelingt der Ausgleich (28.). Im Schlussdrittel trifft zunächst Byron (49.), Voracek (59.) erzwingt kurz vor Schluss die Overtime, in der abermals Voracek trifft und damit den Sieg für die Flyers fixiert. 

Raffl steht 16:20 Minuten auf dem Eis, bleibt aber ohne Scorerpunkt. 

Mit 72 Punkten nach 60 Spielen sind die Flyers auf Play-off-Kurs, liegen auf Rang drei der Metropolitan Division der Eastern Conference. 

Die weiteren Ergebnisse der NHL:

Florida Panthers - Toronto Maple Leafs 0:1
Columbus Blue Jackets - New Jersey Devils 2:1
Tampa Bay Lightning - Washington Capits 4:2
Nashville Predators - Detroit Red Wings 3:2
San Jose Sharks - St. Louis Blues 3:2
L.A. Kings - Winnipeg Jets 4:3
Boston Bruins - Edmonton Oilers 3:2