Michael Raffl trifft bei Flyers-Sieg

Nicht nur ein persönliches Erfolgserlebnis für Michael Raffl in der NHL:

Nicht nur ein persönliches Erfolgserlebnis für Michael Raffl in der NHL: Der Kärntner trifft beim 4:3-Sieg nach Penaltyschießen der Philadelphia Flyers bei Schlusslicht Arizona Coyotes.

Raffl bringt sein Team in der 12. Minute mit 2:1 in Führung - es ist sein 10. Treffer in der laufenden NHL-Saison. Im Penaltyschießen scheitert der Villacher als sechster Schütze der Flyers, für die Entscheidung sorgt Nolan Patrick.

Die weiteren Tore erzielen Giroux und Simmonds bzw. Demers, Goligoski und Rinaldo.

Der Treffer des 29-jährigen Kärtners ist durchaus sehenswert: Jordan Weal erkämpft sich die Scheibe, kommt zu Fall und passt auf den Knien stehend zu Scott Laughton, der direkt auf seinen Stürmerkollegen weiterspielt. Raffl feuert einen präzisen und harten Handgelenkschuss ab. Das "Geschoss" rutscht aus dem Fanghandschuh von Arizona-Goalie Antti Raanta und fällt ins Netz.

Mit dem Erfolg gegen die Coyotes rutschen die Flyers in der Eastern Conference in die Playoff-Ränge, sie rangieren in der Metropolitan Division hinter Washington und Pittsburgh auf Rang drei.

Tampa Bay Lightning bauen Führung aus

Mit einem 4:3-Erfolg gegen die Los Angeles Kings bauen die Lightning ihre Führung aus und behaupten sich als punktebestes Team der NHL. Tampas Goalie Andrei Vasilevskiy bringt die Gäste mit 44 Saves zur Verzweiflung.

Für eine Überraschung sorgen die Buffalo Sabres (16-29-10). Das Schlusslicht im NHL-Osten besiegt die Boston Bruins (33-12-8) mit 4:2. Bruins-Goalie Tuukka Rask kassiert dabei nach 21 Partien erstmals seit 26. November wieder eine Niederlage in der regulären Spielzeit.

Die Toronto Maple Leafs bleiben im Osten mit einem 6:3-Heimsieg gegen die Ottawa Senators an Spitzenreiter Tampa und Verfolger Boston dran.

Siege für Predators, Sharks und Wild

Die Nashville Predators setzen sich bei den Montreal Canadiens mit 3:2 im Penaltyschießen durch. Ryan Ellis trifft als einziger Schütze im Shootout.

Die Columbus Blue Jackets fegen die New Jersey Devils mit 6:1 vom Eis, die Minnesota Wild besiegen die Chicago Blackhawks 3:0 und die Carolina Hurricanes bezwingen die Colorado Avalanche 3:1.

Beim 6:4-Erfolg der San Jose Sharks nach 3:4-Rückstand gegen die Edmonton Oilers zu Beginn des Schlussdrittels erzielt Joakim Ryan in seiner 46. NHL-Partie seine ersten beiden Treffer. Auch Joe Pavelski gelingt ein Doppelpack.