Crosby durchbricht 400-Tor-Schallmauer

Der Superstar der Penguins durchbricht die nächste Schallmauer.

Meilenstein für Sidney Crosby beim 4:1-Sieg seiner Pittsburgh Penguins bei den St. Louis Blues!

Der Superstar erzielt nur 21 Sekunden nach Brodziaks Führungstreffer (24.) den Ausgleich und knackt damit die 400-Tore-Marke. Er ist der 95. Spieler in der NHL-Geschichte, der diese Schallmauer im Grunddurchgang durchbricht.

Der 30-Jährige übertölpelt Blues-Goalie Jack Allen dabei mit einem Schuss aufs kurze Eck von der Grundlinie. Den Erfolg für die Penguins besiegeln schließlich Rust (42.), Sheahan (52.) und Crosby (58.) mit seinem zweiten Treffer des Nachmittags.

Nur Momente vor Crosbys 400. NHL-Tor wird das 2:1 von St. Louis aufgrund eines Hohen Stocks von Paul Stastny aberkannt.

Die Penguins (31-22-4) verschaffen sich mit nunmehr 66 Punkten wieder etwas Luft in der Metropolitan Division und vergrößern den Abstand auf Philadelphia auf drei Zähler. Michael Raffl und Co. können aber in der Nacht auf Montag in Las Vegas wieder nachziehen.

St. Louis (34-21-3) bleibt mit 71 Punkten auf Position drei der Central Division.