Pöck wird Cheftrainer

Ex-NHL-Spieler Thomas Pöck beendet seine aktive Karriere und kehrt als Trainer zurück in die USA.

Thomas Pöck beendet seine aktive Karriere und wechselt hinter die Bande.

"Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, einen Schlussstrich zu ziehen", wird der 35-jährige Klagenfurter in der "Kleinen Zeitung" zitiert. Pöck kehrt mit seiner Familie zurück in die USA und wird Cheftrainer von Boston Pride.

Der Klub spielt in der NWHL, dem weiblichen Pendant zur NHL. Pöck, der zwischen 2004 und 2009 für die New York Rangers und die New York Islanders 122 NHL-Spiele absolviert hat, spielte zuletzt für die Graz99ers.