Was macht Vanek?

Mit seinem Goldtor gegen die Montreal Canadiens in der Nacht auf Dienstag bewies Thomas Vanek erneut, wie wichtig er mittlerweile für die Detroit Red Wings ist.

Mittlerweile hält Thomas Vanek bei zwölf Saisontoren. Der Routinier scheint seinen 2,6 Millionen Dollar schweren Ein-Jahres-Vertrag wert zu sein. Ob der 32-jährige Steirer allerdings auch noch in der kommenden Saison für die Autostädter stürmen wird, ist weiterhin offen. "Ich hoffe, dass ich hier noch einige Siege feiern kann", sagt Vanek.

"Ich verstehe allerdings auch die geschäftliche Seite. Wenn ich wieder wechseln sollte, dann weiß ich, dass ich damit auch kein Problem habe", meint der abgeklärte Familienvater, der aus eigener Erfahrung weiß, dass es mit einem Vereinswechsel schnell gehen kann.

In der Saison 2013/2014 wechselte er innerhalb von fünf Monaten von Buffalo zu den New York Islanders und danach zu Montreal. Im Sommer unterschrieb er schließlich einen mit 19,5 Millionen Dollar dotierten Drei-Jahres-Vertrag in Minnesota.

Vor dem letzten Vertragsjahr verschlug es Vanek nun allerdings nach Detroit, wo er sich innerhalb kürzerster Zeit als absolute Stammkraft herausstellte. In den letzten sechs Partien trug er sich jeweils in die Scorerliste ein (fünf Tore, vier Assists).

"Er ist ein wichtiger Spieler für uns", weiß Detroits Coach Jeff Blashill. "Mit seinem unglaublichen Offensivgeist ist er eine absolute Bereicherung." Ob Vanek auch in Zukunft seine Eislaufschuhe für die Red Wings schnüren wird, hängt wohl auch vom restlichen Verlauf des Grunddurchgangs ab.

Detroit könnte erstmals seit 26 Jahren das Play-off der National Hockey League verpassen. Derzeit liegt der elffache Stanley-Cup-Sieger in der Eastern Conference nur auf dem drittletzten Rang.