Dritter Sieg in Serie

Die Philadelphia Flyers und Michael Raffl feiern in der National Hockey League einen wichtigen Sieg vor der All-Star-Pause.

Die Philadelphia Flyers feiern den dritten Sieg in Folge. Gegen die Toronto Maple Leafs setzt sich das Team von ÖEHV-Legionär Michael Raffl mit 2:1 durch.

Der Kärntner feuert in 13:24 Minuten Eiszeit einen Torschuss ab, bleibt aber ohne Scorerpunkt. Für die Tore sorgen Simmonds (13.) und Lyubimov (58.) bzw. Nylander (36.). Die Flyers liegen damit vor der Pause aufgrund des All-Star-Wochenendes auf dem letzten Wild-Card-Platz im Osten, der zur Play-off-Teilnahme reichen würde.

Champion Pittsburgh muss sich bei den Boston Bruins mit 3:4 geschlagen geben. Brad Marchand steuert zwei Treffer zum Erfolg bei. Die Washington Capitals setzen sich bei den New Jersey Devils mit 5:2 durch.

Die Chicago Blackhawks unterliegen den Winnipeg Jets überraschend mit 3:5, womit die Minnesota Wild nach einem 5:1-Erfolg gegen die St. Louis Blues weiterhin die Nummer eins im Westen sind.