Rangers holen Heimsieg

Die New York Rangers ringen in der National Hockey League die Los Angeles Kings nieder.

Dritter Sieg in Folge für Michael Grabner und seine New York Rangers, gegen die Los Angeles Kings feiern sie einen 3:2-Heimerfolg. Brandon Pirri (12.) und Matt Puempel (34.) bringen die Hausherren in Führung, Jordan Nolan (39.) verkürzt für die Kalifornier.

Mats Zuccarello (47.) erhöht für die Rangers. Den Kings gelingt erst zwei Sekunden vor Schluss der zweite Treffer furch Kyle Clifford (60.). Grabner steht 14:39 Minuten auf dem Eis, bleibt jedoch ohne Scorerpunkt.

Goalie Henrik Lundqvist lässt die Kings verzweifeln und pariert 36 der 38 Schüsse auf sein Tor. Die "Blueshirts" halten mit 63 Punkten aus 48 Spielen bei der viertbesten Bilanz im Osten.

Die Washington Capitals sind weiterhin nicht zu stoppen. Der 6:1-Kantersieg gegen Carolina ist bereits das 14. Spiel in Folge, in dem die Hauptstädter zumindest einen Punkt erobern (12-0-2). Die Hurricanes gehen zwar durch Jordan Staal in Führung, der Rest der Partie gehört jedoch den Capitals.

Verteidiger Dmitry Orlov trifft doppelt, Andre Burakovsky überzeugt mit drei Assists. Washington ist damit im NHL-Osten mit 70 Punkten aus 47 Spielen das derzeit punktbeste Team.

San Jose feiert einen 5:2-Pflichtsieg bei Nachzügler Colorado. Held des Abends ist Patrick Marleau mit einem Viererpack - alle vier Tore gelingen dem Routinier im Schlussdrittel. Anaheim gewinnt in Winnipeg mit 3:2. Logan Shaw (5.), Rickard Rakell (6.) und Ryan Getzlaf (49.) scoren für die Kalifornier, für die Hausherren treffen Andrew Copp (3.) und Nikolaj Ehlers (53.).

Toronto setzt sich gegen Calgary souverän mit 4:0 durch. Nazem Kadri (28., 43.) überzeugt mit einem Doppelpack, auch Youngster Mitchell Marner (19.) und Zach Hyman (37.) treffen. Arizona feiert gegen Florida einen 3:2-Heimerfolg nach Overtime. Dem Deutschen Tobias Rieder gelingt in der Verlängerung der Siegtreffer.