Vanek trifft bei Detroits Gala

Thomas Vanek punktet fleißig in der National Hockey League beim Sieg gegen Pittsburgh. Michael Grabner verliert mit den New York Rangers.

Die Detroit Red Wings überraschen mit einem 6:3-Heimsieg gegen den regierenden Champion aus Pittsburgh.

Thomas Vanek erzielt in seinem 32. Saisonspiel sein elftes Tor und seinen 18. Assist: Der 32-Jährige trifft per Backhand zum 2:2 und legt Frans Nielsens 3:3 auf. Andreas Athanasiou nach traumhaftem Solo (42.), Mike Green (52./PP) und Henrik Zetterberg (54.) sorgen im dritten Drittel für die Entscheidung.

Michael Grabner bleibt beim 4:5 seiner New York Rangers in Montreal ohne Punkt.

Michael Raffl und die Philadelphia Flyers kassieren bei den Boston Bruins eine 3:6-Niederlage. Während der ÖEHV-Legionär ohne Scorerpunkt bleibt, feiert auf der anderen Seite David Krejci ein Jubiläum: Mit seinem Powerplay-Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 (22.) gelingt dem Tschechen sein 500. Punkt in der NHL.

Dabei erwischen die Flyers durch Bellemare (3.) einen Auftakt nach Maß, ehe die Bruins die Partie durch einen Shorthander von Marchand (8.), Krejci und Krug (26.) drehen.

Die Anaheim Ducks (24-13-8) feiern mit dem 3:0 gegen die Arizona Coyotes den dritten Sieg in Serie. Lindholm (6.), Ritchie (41.) und Kesler (60.) erzielen die Tore.

Neuer Spitzenreiter im NHL-Westen sind die Minnesota Wild (27-9-5) nach dem 5:4 bei den Dallas Stars (18-18-8). Die Wild geben dabei eine 4:0-Führung nach 12:45 Minuten aus der Hand. Nach dem Ausgleich der Stars durch Klingberg (52.) schießt Jason Zucker (54.) die Wild doch noch zur Conference-Führung.