Ovechkin durchbricht Schallmauer

Washingtons Superstar Alexander Ovechkin hat es gegen Pittsburgh besonders eilig, sein persönliches Ziel in der National Hockey League zu erreichen.

Mit 999 Scorerpunkten geht Washingtons Superstar Alexander Ovechkin in den Schlager gegen Pittsburgh. Der 31-Jährige verschwendet dabei keine Zeit, die 1.000 Punkte voll zu machen. Bereits nach 35 Sekunden gelingt ihm dies mit seinem Treffer zum 1:0. Zur Feier des Tages legt er in Minute 29 gleich das 2:0 drauf.

Letztlich gewinnen die Capitals mit 5:2 und rangieren nach ihrem siebten Sieg in Folge zwei Punkte vor den Penguins auf dem zweiten Platz der Eastern Conference. Ovechkin hält nun nach 880 Partien bei 1.001 Punkten (546 Tore und 455 Assists). Er ist der 84. Spieler der NHL-Geschichte, der diese Schallmauer durchbricht und der 37., dem dies mit einer einzigen Franchise gelingt.

Zwischen Washington (59 Punkte) und Pittsburgh (57) liegt im Osten Montreal (58) nach einem 7:4-Sieg in Winnipeg. Phillip Danault und Artturi Lehkonen treffen dabei doppelt für die Canadiens, auf Seiten der Jets gelingt Mark Scheifele ein Doppelpack.

Dougie Hamilton (58.) schießt Calgary zu einem 3:2-Erfolg gegen San Jose. Florida setzt sich bei den New York Islanders mit 2:1 durch.