Grabner trifft bei Rangers-Sieg

Herrliches Grabner-Tor bei NHL-Sieg in Florida, Vanek gewinnt gegen Pens.

Michael Grabner und die New York Rangers (6-7-2) nehmen nach einem schwachen NHL-Start Fahrt auf.

Der Villacher erzielt beim 5:4-Overtime-Erfolg der "Blueshirts" bei den Florida Panthers (4-7-2) das 3:2 (46.). In der Verlängerung schießt Kevin Shattenkirk (62.) die Rangers zum Sieg.

Thomas Vanek feiert mit den Vancouver Canucks (7-4-2) einen 4:2-Heimsieg gegen Champion Pittsburgh Penguins (8-6-2). Michael Raffl unterliegt mit den Philadelphia Flyers gegen Colorado Avalanche 4:5 im Penaltyschießen.

Michael Grabner mit starkem "Move" vor Goalie Luongo

Michael Grabner (vier Torschüsse in 14:11 Minuten Eiszeit) nähert sich seiner Bestform. Im 15. Spiel gelingt dem Villacher der fünfte Treffer.

Mit einem sehenswerten "Move" tanzt er Panthers-Goalie Roberto Luongo aus und verwertet zu Beginn des Schlussdrittels eiskalt zum 3:2.

Nach einem torlosen Auftakt-Drittel schießt Colton Sceviour (24., 35.) die Hausherren zwei Mal in Führung. Nick Holton (28.) und Kevin Shattenkirk (39.) können jeweils ausgleichen.

Im dritten Abschnitt trifft nach Graber auch Rick Nash (52./PP) zur Führung. Dieses Mal gleichen die Gäste durch Keith Yandle (49.) und Vincent Trocheck (59.) jeweils aus, ehe Shattenkirk nach 68 Sekunden der Verlängerung den Sieg der Rangers fixiert.

Erster NHL-Hattrick für Brock Boeser

Beim 4:2-Heimsieg der Vancouver Canucks gegen Champion Pittsburgh gelingt dem 20-jährigen US-Rookie Brock Boeser (8., 28., 46.) sein erster Hattrick in der NHL. Bo Horvat (57.) fixiert mit seinem 5. Saisontor für die Kanadier den Endstand. Thomas Vanek (drei Torschüsse bei 12:14 Min. Eiszeit) bleibt ohne Scorerpunkt.

Für die Gäste trifft Jake Guentzel (3./PP) zur Führung und Greg McKegg (45.) zum 2:2-Ausgleich.

Michael Raffl verliert im Shootout

Der Villacher Michael Raffl (ein Torschuss bei 9:53 Min. Eiszeit) muss sich mit den Philadelphia Flyers im Heimspiel Colorado Avalanche mit 4:5 im Penaltyschießen geschlagen geben. Mikko Rantanen verwertet den entscheidenden Penalty für die Gäste.

Die Vegas Golden Knights feiern mit dem 5:4 bei den Ottawa Senators den neunten Saisonsieg. Die St. Louis Blues (11-3-1) behaupten mit dem 6:4 gegen die Toronto Maple Leafs (8-7) ihre Spitzenposition in der Western Conference. Verfolger Los Angeles Kings (10-2-2) unterliegt Nashville in der Verlängerung mit 3:4.

Die San Jose Sharks gewinnen das Heimspiel gegen Anaheim Ducks ebenso mit 2:1 im Penaltyschießen wie Schlusslicht Arizona Coyotes gegen die Carolina Hurricanes.

Chicago besiegt Minnesota Wild durch zwei späte Tore von Anisimov (55.) und DeBrincat (59.) mit 2:0. Die Dallas Stars fertigen die Buffalo Sabres mit 5:1 ab. Die Montreal Canadians setzen sich bei den Winnipeg Jets mit 5:4 in der Verlängerung durch.

Tampa Bay Lightning (11-2-2), klarer Tabellenführer im NHL-Osten, kämpft die Columbus Blue Jackets mit 5:4 nach Shootout nieder. Die Washington Capitals siegen bei den Boston Bruins mit 3:2.