Grabner trifft bei Rangers-Sieg

Villacher trifft von der Mittellinie in leere Tor der Golden Knights.

Die New York Rangers (4-7-2) feiern in der NHL im Heimspiel gegen die Vegas Golden Knights (8-3) einen hart umkämpften 6:4-Sieg.

Michael Grabner (viertes Saisontor) fixiert dabei 74 Sekunden vor Schluss mit einem Schuß von der Mittellinie in leere Knights-Tor den Endstand. Der Liga-Neuling aus Las Vegas führt im Madison Square Garden nach dem zweiten Drittel mit 4:2, ehe die "Blueshirts" mit vier Toren im Schlussabschnitt die Partie noch drehen und im 13. Spiel ihren vierten Saison-Sieg landen.

Furioses Schlussdrittel der Rangers

In einem attraktiven und torreichen Spiel schießt Jimmy Vesey (3.) die Rangers in Führung. Doch Oscar Lindberg (6.) und Reilly Smith (20.) drehen mit ihren Toren das Spiel noch im ersten Drittel.

Nach dem Ausgleich durch Mats Zuccarello (22.) erhöhen die Gäste durch Treffer von Smith (28.) und David Perron (39.) auf 4:2.

Im Schlussdrittel drehen die Rangers vor 17.294 Zuschauern aber gehörig auf. Chris Kreider (46./PP), Pavel Buchnevich (50.), Mika Zibanejad (55./PP) und der 30-jährige Grabner (59.), der in 11:44 Minuten Eiszeit drei Torschüsse abfeuert, sorgen spät aber doch für den 6:4-Erfolg der Rangers, die in der Metropolitan-Division aber weiter am Tabellenende liegen.

Siege für Red Wings und Jets

Die Detroit Red Wings (6-6-1) fahren gegen das abgeschlagene NHL-Schlusslicht Arizona Coyotes(1-11-1) einen 5:3-Sieg ein.

Die Winnipeg Jets (6-3-2) feiern bei den Minnesota Wild (4-4-2) einen 2:1-Sieg. Kyle Connor (8.) und Nikolaj Ehlers (41.) bzw. Luke Kunin (46.) erzielen die Tore. Jets-Goalie Connor Hellebuyck wird nach 28 Saves zum Spieler des Abends gekürt.