Deal zwischen Oilers und Islanders

Edmonton und die New York Islanders sorgen mit einem Eins-zu-Eins-Tausch für großes Aufsehen.

Kurz vor dem NHL Entry Draft sorgen die Edmonton Oilers und New York Islanders mit einem Trade für Aufsehen. In einem Eins-zu-Eins-Tausch übersiedelt Flügelstürmer Jordan Eberle von Alberta für Ryan Strome in den "Big Apple".

Eberle verbuchte vergangene Saison in 82 Spielen 51 Scorerpunkte (20 Tore), konnte in seinen ersten 13 Play-off-Partien allerdings nur mehr zwei Assists beisteuern. "Wir sind begeistert, eine bewährte Offensivkraft zu unserem Lineup hinzufügen zu können", meint Islanders' Manager Garth Snow.

Das Transferkarussell mit Vollgas: Vor allem die Chicago Blackhawks sind am Tag des Entry Drafts sehr aktiv und wickeln mit den Columbus Blue Jackets einen wahren Blockbuster-Trade ab. So schicken sie den "Rookie of the Year" der Saison 2015/16, Artemi Panarin, zusammen mit Prospect Tyler Motte und dem Sechstrunden-Pick 2017 zu den Blue Jackets.

Im Gegenzug kehrt dafür Stürmer Brandon Saad, der seine NHL-Karriere in Chicago begonnen hat, zurück an seine alte Wirkungsstätte.